Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Ehingen: "Wie im Horrorfilm": Vater soll elf Mal mit Messer auf Tochter eingestochen haben

Ulm/Ehingen
22.02.2021

"Wie im Horrorfilm": Vater soll elf Mal mit Messer auf Tochter eingestochen haben

Der Mann hat die Tat bei der Vernehmung durch die Kripo gestanden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Plus Ein Iraker wollte nicht akzeptieren, dass seine Tochter die Freiheiten einer Frau in Deutschland genoss. Er soll die 31-Jährige fast totgestochen haben.

Im September 2020 hatte die Messerattacke eines 60-jährigen Vaters auf seine 31-jährige Tochter an einem Nachmittag mitten im Stadtgebiet von Ehingen Erschütterung ausgelöst. Elf tiefe Stiche in den Oberkörper der Frau lösten lebensgefährliche Verletzungen aus, sie konnte sich schwerstverletzt von ihrem Angreifer befreien. Bei einer Notoperation wurde die Frau im Krankenhaus vor dem Tod gerettet. Warum hat der Mann das getan?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.