Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Was sich Radler für Ulm wünschen

Ulm
02.03.2020

Was sich Radler für Ulm wünschen

Die marode Beringerbrücke wird abgerissen, inzwischen ist sie sogar für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Aus Sicht des ADFC ist dieser Überweg aber unverzichtbar und muss ersetzt werden.
3 Bilder
Die marode Beringerbrücke wird abgerissen, inzwischen ist sie sogar für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Aus Sicht des ADFC ist dieser Überweg aber unverzichtbar und muss ersetzt werden.

Fast eine Million Euro für neue und bessere Radwege will die Stadt 2020 ausgeben. Für den Fahrradklub ADFC ist klar, was die wichtigsten Projekte wären.

Die Stadt Ulm hat Gitter auf der Beringerbrücke festgeschweißt: Kein Fußgänger und kein Radfahrer soll die Bahngleise dort überqueren, das Bauwerk ist baufällig und wird abgerissen. Ob es einen Ersatzneubau geben wird, will der Ulmer Gemeinderat in der zweiten Jahreshälfte diskutieren. Geht es nach dem ADFC , ist keine Diskussion nötig: „Die Verbindung vom Eselsberg in die Innenstadt ist wichtig, sonst müssen Radfahrer große Umwege machen“, sagt Katrin Voss-Lubert , die Ulmer Kreisvorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs. Hätten die Verantwortlichen des Vereins die Wahl, welche Radwegprojekte unbedingt umgesetzt werden müssen, eine neue Beringerbrücke stünde an erster Stelle der Wunschliste.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.