Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Weißenhorn: Tödlicher Flugzeugabsturz bei Emershofen: Warngerät war nicht an

Weißenhorn
20.11.2020

Tödlicher Flugzeugabsturz bei Emershofen: Warngerät war nicht an

Dieser Absturz bei Weißenhorn hat beim Luftsportverein für große Betroffenheit gesorgt. Der tödliche verunglückte Pilot eines Segelflugzeugs galt als ausgesprochen erfahrener Flieger.
Foto: Thomas Heckmann

Plus Zwei Flugzeuge kollidierten nahe dem Flugplatz Weißenhorn. Ein Segelflieger stürzte ab, der Pilot starb. Jetzt sind neue Details zum Unfallhergang bekannt.

Nach dem Zusammenstoß zweier Flugzeuge Anfang August bei Emershofen nahe Weißenhorn, bei dem - wie berichtet - ein 52-Jähriger ums Leben kam, hat die Bundesstelle für Flugunfallsicherung (BFU) nun einen Zwischenbericht veröffentlicht. Die BFU kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass zwar beide Flugzeuge mit dem Kollisionswarnsystem Flarm ausgerüstet waren, dieses aber beim abgestürzten Segelflugzeug nicht in Betrieb war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.