Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: SSV Ulm im Stadtderby gegen die SSG: Schon wieder dominant

Fußball
13.08.2020

SSV Ulm im Stadtderby gegen die SSG: Schon wieder dominant

Johannes Reichert vom SSV Ulm 1846 Fußball im Stadtderby gegen die SSG. 7:0 heißt es am Ende aus Sicht des Regionalligisten. Es war ein verdienter Sieg, doch die Spatzen brauchten 20 Minuten, um richtig ins Spiel zu kommen.
Foto: Horst Hörger

Plus Das Stadtderby gegen die SSG Ulm ist das nächste Spiel, in dem die Ulmer Spatzen überzeugen. Vor allem Neu-Stürmer Anton Fink deutet an, wie wichtig er werden könnte.

Akustisch war am Mittwochabend nicht herauszufinden, wem jetzt eigentlich das Ulmer Donaustadion gehört. Den Spatzen oder doch eher dem Landesligisten SSG Ulm? Im Stadtderby in der ersten Runde der neuen WFV-Pokalsaison hatten sich beide Teams im Voraus der Partie für das Donaustadion entschieden, weil auf dem heimischen Platz der SSG in Gögglingen die Hygienebestimmungen nicht hätten eingehalten werden können. Jeweils eine Hälfte der 500 Karten ging an beide Klubs, die SSG hatte Heimrecht. Während des Spiels waren die SSG-Anhänger aber lauter. „Das war klasse“, fand Trainer Bernd Pfisterer nach der Partie. Weniger klasse fand er das Endergebnis. Mit 7:0 (3:0) gewannen die Spatzen wenig überraschend. Es war zwar auch für Pfisterer keine Überraschung, „zu hoch“ war ihm das Ergebnis aber trotzdem. Dass es so hoch ausfiel, lag auch am neuen SSV-Stürmer Anton Fink.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.