Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Stadtpokal: Hässliches Ende des Ulm/Neu-Ulmer Fußball-Stadtpokals

Stadtpokal
14.01.2020

Hässliches Ende des Ulm/Neu-Ulmer Fußball-Stadtpokals

Ein Söflinger Spieler wurde von einer Flasche am Kopf getroffen, minutenlang auf dem Feld behandelt und dann mit dem Krankenwagen abtransportiert. An einer Fortsetzung des Endspiels war anschließend nicht mehr zu denken.
Foto: Horst Hörger

Das Finale zwischen Söflingen und Ljiljan Ulm wird nach rassistischen und gewalttätigen Ausschreitungen abgebrochen.

Hässliches Ende des Hallenturniers um den Ulm/Neu-Ulmer Fußball-Stadtpokal am Kuhberg: Das Finale zwischen der TSG Söflingen und Ljiljan Ulm wurde am Sonntagabend beim Stand von 2:2 vor dem Siebenmeterschießen wegen rassistischer und gewalttätiger Ausschreitungen abgebrochen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren