Regionalliga Südwest

29.07.2018

Ulm hält zusammen

Die Ulmer traten im Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim als Einheit auf und beim Jubeln auch. Der Torschütze Vitalij Lux steckt irgendwo in dieser Traube der Gratulanten.
Bild: Eibner/Döring

Traumstart mit einem unerwarteten in Mannheim. Wie Torschütze Vitalij Lux selbst seinen etwas kuriosen Treffer schildert

Das erste Tor des SSV Ulm 1846 Fußball in dieser Saison war alles andere als alltäglich: Nico Gutjahr gewinnt ein Kopfballduell, das Spielgerät landet bei Vitalij Lux und der befördert es mit viel Gefühl im Fußgelenk aus mehr als 25 Metern in Richtung Mannheimer Tor. Der alles andere als scharf geschossene Ball senkt sich halb über und halb neben dem schlecht postierten Waldhof-Keeper Markus Scholz ins Netz. Ein kurioser Treffer bereits nach zwölf Minuten, der ein unerwartetes und aus Ulmer Sicht überaus erfreuliches Ergebnis zur Folge hatte: Die Spatzen feierten mit dem 1:0 beim Vizemeister und Titelkandidaten Waldhof Mannheim vor knapp 4000 Zuschauern einen Traumstart in die neue Spielzeit der Regionalliga Südwest.

Der Torschütze selbst hatte das alles genau so beabsichtigt. Lux schilderte die spielentscheidende Szene aus seiner Sicht: „Ich habe spekuliert, dass der Nico das Kopfballduell gewinnt und ich habe aus dem Augenwinkel gesehen, dass der Torhüter schlecht steht. Dann habe ich noch einmal spekuliert und es hat funktioniert.“ Der kirgisische Nationalspieler gibt aber auch zu: „Danach hatten wir ein bisschen Glück.“

Die Ulmer hatten zwar noch die eine oder andere Chance, den Vorsprung auszubauen und ihr Trainer Holger Bachthaler bemängelte hinterher die fehlende Souveränität und die mangelnde Konsequenz bei Kontermöglichkeiten. Ardian Morina (34.), Felix Nierichlo (69.) und zwei weitere Male Lux (44., 53.), scheiterten jeweils an Waldhof-Keeper Scholz. Aber mehr und bessere Möglichkeiten hatten jetzt die Mannheimer, die nach dem Abzug von drei Punkten wegen der Fanausschreitungen beim Aufstiegsspiel gegen Uerdingen schon beim Saisonstart mächtig unter Druck standen. Vor allem gegen Ende der Partie gab der Waldhof Gas. Nach einem Kopfball von Kevin Conrad rettete der Innenpfosten für die Ulmer (86.), in der Nachspielzeit schoss zunächst Valmir Sulejmani nach einer Ecke knapp über die Latte und Jesse Weißenfels scheiterte frei vor Christian Ortag am Ulmer Torhüter. Es waren Szenen wie diese, die Vitalij Lux irgendwann zu der Überzeugung gelangen ließen: „Die hätten wahrscheinlich noch einmal 90 Minuten spielen können und kein Tor geschossen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ganz so sicher war sich sein Trainer diesbezüglich nicht. Aber trotz seiner Detailkritik auf hohem Niveau war Holger Bachthaler insgesamt einfach nur stolz auf seine Schützlinge: „Es war klar, dass man gegen diese Mannheimer Truppe mit lauter herausragenden Einzelspielern nur als Mannschaft Erfolg haben kann. Genau das haben wir geschafft, wir haben eine Riesenmoral bewiesen.“ Bachthaler berichtete von einer ausgelassenen Stimmung in der Kabine und während der dreistündigen Heimfahrt im Bus.

Vor einem Jahr noch ein Horrorstart mit dem ersten Dreier erst im neunten Saisonspiel, jetzt dieser traumhafte Auftakt mit dem Sieg beim Titelkandidaten – Die Erleichterung im Lager der Spatzen ist groß und die Fußball-Euphorie in Ulm ist weiter gewachsen. Ebenso das Selbstvertrauen vor der Heimpremiere am kommenden Freitag (19 Uhr) gegen die TSG Balingen und der Glaube daran, dass diese Mannschaft möglicherweise sogar am 18. August im Erstrunden-Kracher des DFB-Pokals gegen Eintracht Frankfurt etwas reißen könnte.

SSV Ulm 1846 Fußball: Ortag – Stoll, Krebs, Reichert, Schindele – Gutjahr, Campagna, Morina (72. Bagceci), Viventi (46. Nierichlo) – Rathgeber (56. Beck), Lux.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Reiten.tif
Auszeichnung

Das sind die besten Reiter im Kreis

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden