Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

10.02.2015

Witzighausen dreht auf

Aber auch Holzheimgewinnt sein Spiel

Der Gewinner des Spieltags in der Tischtennis-Landesliga am vergangenen Wochenende lautet TTC Witzighausen. Zuerst besiegte er den SV Neresheim mit 9:0, dann gewann er bei Tabellenführer SV Deuchelried mit 9:5. Dabei wurden in beiden Partien jeweils die drei Eingangsdoppel gewonnen. In Deuchelried überraschte der TTC die Gastgeber mit einer schnellen 5:0-Führung. Florian Kuball, Ludwig Lehner und Andreas Jehle erhöhten gar auf 8:1 und damit war die Entscheidung bereits vor dem zweiten Einzeldurchgang gefallen. Nun liegt Witzighausen auf dem zweiten Rang.

Punkte für Witzighausen gegen Neresheim: Tospann/Sachs, Kuball/Jehle, Ludwig/Lehner sowie je ein Einzel; gegen Deuchelried: Tospann/Sachs, Kuball/Jehle, Ludwig/Lehner, Jehle (2), Sachs, Tospann, Kuball, Lehner (je 1).

Der TSV Holzheim siegte in der gleichen Klasse beim SV Neresheim mit 9:2. Es war eine klare Sache gegen das Schlusslicht und der TSV ist nun Tabellendritter.

Punkte für Holzheim: Staudenecker/Angerer, Szabo/Schlopath, Schwärzler (2), Staudenecker (2), Szabo, Angerer, Schlopath (je 1).

In der Damen-Regionalliga erreichte der abstiegsgefährdete TSV Herrlingen ein 7:7 bei Post Südstadt Karlsruhe. Am Ende waren die Gäste ein wenig enttäuscht, denn sie hatten schon mit 7:3 geführt.

Herrlinger Punkte: Ziegler/Rembold, Skokanitsch/Honold, Rembold (2), Honold (2), Ziegler (1).

Die Frauen des TSV Pfuhl spielten in der Landesliga gegen die TSG Lindau-Zech ersatzgeschwächt und holten so nur ein 7:7.

Punkte für Pfuhl: Gorny/Höret, Gorny, Höret, Kölle (je 2). (pahu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren