Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Der Neuburger, der eine Ex-GNTM-Kandidatin liebt

Neuburg

20.03.2020

Der Neuburger, der eine Ex-GNTM-Kandidatin liebt

Erleben gerade eine ganze Menge: der gebürtige Neuburger Philipp Herder und seine Verlobte Mareike Lerch.
Bild: Herder (Archiv)

Plus Der gebürtige Neuburger Philipp Herder hat nicht nur die Corona-Quarantäne auf den Malediven erlebt – sondern ist ganz nebenbei noch Verlobter von Ex-GNTM-Kandidatin Mareike Lerch.

Turbulente Zeiten für den gebürtigen Neuburger Philipp Herder. Erst kürzlich musste er zusammen mit seiner Freundin Mareike Lerch auf den Malediven in Corona-Quarantäne. Währenddessen war seine Lebensgefährtin Kandidatin der aktuellen Staffel von „Germany’s Next Topmodel“. Wir haben uns mit ihm unterhalten, wie es eigentlich ist, der Mann eines aufstrebenden Models zu sein.

Der Neuburger und die Ex-GNTM-Kandidatin haben sich online kennengelernt

Bis zur Ausgabe am Donnerstag, 19. März, kämpfte Mareike Lerch noch um den Titel „Germany’s Next Topmodel“. Sie war unter den besten 15, überzeugte Heidi Klum regelmäßig und stach unter den anderen Kandidatinnen auch aufgrund ihres besonderen Looks hervor. Denn ihren Körper zieren unzählige Tattoos. Seine Verlobte habe schon viele Jahre vor der Teilnahme in der TV-Show gemodelt, erzählt Herder. Die beiden haben sich übrigens auf einer Datingplattform kennengelernt.

Als Lerchs Entschluss, an dem TV-Format teilzunehmen, gefallen war, kannten sich die beiden noch gar nicht. „Unser erstes Date war während ihrer ersten Drehpause bei ,Germany’s Next Topmodel’. Somit kam das quasi im Mareike-Paket gleich mit.“ Dennoch unterstütze er sie bei ihrer Model-Karriere, wo er nur könne, sagt er im Interview mit der Neuburger Rundschau.

Der Neuburger, der eine Ex-GNTM-Kandidatin liebt

Sollte Mareike demnächst einmal wieder auf große Modelreise gehen, wird dem 34-Jährigen mit Sicherheit nicht langweilig. Er arbeitet in der Musikindustrie als Booker, Konzertveranstalter und Künstlermanager. In seiner Freizeit geht er am liebsten surfen, wie auf seinem Instagram-Profil unschwer zu erkennen ist. In die gemeinsame Zeit während der TV-Show fiel auch das berühmte Umstyling – jedes Jahr das Highlight der Modelsendung. Herders Verlobte musste dabei nur geringfügige Änderungen über sich ergehen lassen.

Die Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" ging freiwillig

Für den gebürtigen Neuburger war es deshalb auch kein Problem: „Mareikes Umstyling war sehr unspektakulär, da sich eigentlich nur die Haarfarbe von Silber auf Grau verändert und sie Extensions bekommen hat.“ Per Videochat sei ihm nicht einmal ein Unterschied aufgefallen, gibt er zu. Einschneidende Veränderungen hätten ihn aber auch nicht gestört: „Für mich wäre jeder Look okay gewesen, denn wahre Schönheit kommt eh von innen und da ist Mareike die schönste Frau, die ich kenne.“

In der Folge am vergangenen Donnerstag ist seine Verlobte übrigens nicht etwa ausgeschieden: Sie entschied sich, selbst zu gehen. Über ihre Entscheidung sprach sie während des Formats auch mit dem Stardesigner Wolfgang Joop. Sie sei nicht mehr mit ganzem Herzen dabei, darunter hätte auch ihre Stimmung gelitten, gab sie während der Sendung zu. Das Kapitel „Germany’s Next Topmodel“ ist damit für sie beendet. Herder konnte ihren Entschluss nachvollziehen: „Wir haben uns in der Drehpause zuvor verlobt und konnten es kaum erwarten, uns wieder zu sehen. Zudem hat sie mir natürlich von ihrer Gefühlswelt erzählt, weshalb ich es nach wie vor für eine gute Entscheidung halte.“

Derzeit steht neben der (noch) freiwilligen Corona-Quarantäne noch der gemeinsame Umzug in Herders Wohnung an. „Sobald das erledigt ist, werden wir uns langsam an die Hochzeitsplanung machen“, erklärt er.

Lesen Sie dazu auch: Neuburger erlebt Corona-Quarantäne im Paradies

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren