Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Herrchen findet seinen gestohlenen Hund "Lex" bei Facebook

Ingolstadt

22.04.2015

Herrchen findet seinen gestohlenen Hund "Lex" bei Facebook

Andreas Rübesam aus einem kleinen Dorf zwischen Aalen und Ulm mit seinem lange vermissten Hund Lex.
Bild: privat

Schäferhund Lex verschwand im Januar. Sein Herrchen suchte ihn vergeblich. Doch dann nahm die Geschichte aus Ingolstadt einen wundersamen Lauf.

Das ist schon sehr kurios: Im Januar war Andreas Rübesam aus einem kleinen Dorf zwischen Ulm und Aalen sein zwei Jahre alter Schäferhund-Rüde gestohlen worden. Der hörte auf den Namen „Lex“. Der Besitzer startete mehrere Suchaktionen, alle vergeblich. Monatelang tat sich zunächst nichts. Lex blieb verschwunden.

Aber dann fiel kürzlich in einer Ingolstädter Gaststätte ein Mann auf, der zwar mit einer Hundeleine dabei hatte, aber keinen Hund. Er wollte sich ein paar Bierchen schmecken lassen, sagte er auf Nachfrage. Seinen Hund habe er draußen „geparkt“.

Ein anderer Kneipengast wurde argwöhnisch, schaute sich draußen ein bisschen um und fand das Tier schließlich verletzt auf. Es wurde ins Tierheim gebracht und via Facebook eine Suche nach dem Eigentümer gestartet.

Und am Ende erreichte man so auch Rübesam. Der meldete sich schließlich beim Vorstand des Tierschutzvereins Ingolstadt und konnte Lex bald danach auf der Schanz abholen. Er ist also - quasi -  über das soziale Netzwerk auf den Hund gekommen. nr

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren