Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Rückblick auf das Krisenjahr 2020: Erste Lockerungen im Mai und Juni

Jahresrückblick

29.12.2020

Rückblick auf das Krisenjahr 2020: Erste Lockerungen im Mai und Juni

Trotz allen Einsatzes der Feuerwehren brannte die Lagerhalle eines Autohändlers in Ludwigsmoos völlig aus.
Bild: Roland Geier (Archiv)

Plus Kino, Schwimmbad, Gastronomie: Nach dem ersten Lockdown wurden öffentliche Bereiche im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen schrittweise wieder geöffnet. Was passierte außerdem in den Monaten Mai und Juni?

Zum Jahreswechsel blickt die Redaktion der Neuburger Rundschau zurück: Was geschah 2020? Was beschäftigte uns im Jahr der Pandemie? Wen betrauerten wir, wem dankten wir, welche Dinge hielten uns in Atem? Hier Teil fünf unseres Rückblicks, Mai und Juni:

Jahresrückblick 2020 im Raum Neuburg: So waren die Monate Mai und Juni

  • Amtsantritt: Christian Scharpf wird vereidigt. Mit ihm hat Ingolstadt nach 48 Jahren wieder einen SPD-Oberbürgermeister.
  • Religion: In der Neuburger Christus- und in der Apostelkirche werden wieder Gottesdienste gefeiert. Während der Messe darf gesungen werden, das Abendmahl muss aus hygienischen Gründen aber vorerst entfallen.
  • Beratung: Maximilian Hagn ist der neue Gewässerschutzberater am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen. Sein Beratungsgebiet sind die Landkreise Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen.
  • Krankenhaus: Neun Mitarbeiter verlassen die Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Krankenhaus Sankt Elisabeth in Neuburg. Darunter ist auch die langjährige leitende Chefärztin Astrid Passavant.
  • Kommunalpolitik: In den Städten und Gemeinden des Landkreises finden Konstituierende Sitzungen der Gremien statt. Auch der neue Kreistag trifft sich zum ersten Mal.
  • Treibstoff: In Wagenhofen eröffnet eine Tankstelle, die rund um die Uhr zugänglich ist. „Herbis Oil“ heißt sie in Anlehnung an den Namen des Besitzers, Herbert Klink.
  • Investition: Die Arbeiten am Erweiterungsbau der Grundschule am Schwalbanger starten. Mit fünf Millionen Euro Kosten handelt es sich um das größte Neuburger Projekt im Krisenjahr 2020.
  • Baumaßnahme: Das poröse Steinmonument wird ausgebessert, die Fassade verputzt und gestrichen: Das Neuburger Stadttheater wird aufgehübscht und eingerüstet.
Am Descartes-Gymnasium starteten 55 Absolventen mit den Deutschprüfungen fürs Abitur.
Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)
  • Abschluss: 55 Absolventen des Neuburger Descartes-Gymnasiums beginnen das diesjährige Abitur mit den Deutschprüfungen.
  • Gesundheit: Die Notfallklinik im Klinikum Ingolstadt wird zehn Jahre alt. Im Jahr werden dort mittlerweile 75.000 Patienten betreut.
  • Tourismus: Viele Urlauber bleiben wegen der anhaltenden Pandemie 2020 lieber in Deutschland. Davon profitiert das Altmühltal.
  • Gastronomie: Katharina Felbermeir gibt das Café Kate in der Neuburger Altstadt nach über sechs Jahren ab. Bernadett Szemler-Both übernimmt das Konzept und gibt dem Café einen neuen Namen – „Café am Theater“.
  • Schwimmen: Nachdem es coronabedingt länger als üblich geschlossen bleiben musste, öffnet das Brandlbad in Neuburg – zunächst für 500 Badegäste täglich.
  • Fernsehen: Regina Lanz gewinnt gemeinsam mit Sybille Langner die TV-Sendung „Das große Backen – Die Profis“. Die junge Konditormeisterin hat lange Zeit das „Café am Theater“ beliefert.
  • Trauer: Josef Götzenberger wird in Walda beerdigt. Sechs Geistliche halten das Requiem für den 60 Jahre alten Stadtrat. Der beliebte Neuburger Kirchenmusiker, der bereits mit elf Jahren Orgel spielte, war nur wenige Tage zuvor nach einer Covid-19-Infektion gestorben.
  • Studie: Aus der Gemeinde Oberhausen werden Teilnehmer für ein Forschungsprojekt gesucht. Die Technische Universität München will dort beispielsweise untersuchen, wie ein lokaler Strommarkt funktionieren kann.
  • Medizin: Die GO-IN-Praxis kehrt ans Krankenhaus in Neuburg zurück. Wegen des Coronavirus musste die Bereitschaftspraxis vorübergehend in den Marstall ausgelagert werden.
  • Freizeit&Bildung: Die Volkshochschule Neuburg darf ihre Kurse wieder aufnehmen, wenige Wochen später folgt das Programm des Kinopalasts.

Zahl der Einwohner im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen steigt

  • Statistik: Die Zahl der Einwohner im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen steigt weiter an. Zum 31. Dezember 2019 lebten 97.303 Menschen in den 18 Gemeinden.
  • Feuerwehr: Die Lagerhalle eines Autohändlers im Königsmooser Ortsteil Ludwigsmoos brennt. Eine Person wird leicht verletzt.
  • Finanzen: Die VR-Bank in Ried schließt seinen Schalter.
  • Wirtschaft: Die Unternehmensgruppe Hoffmann startet den Bau eines neuen Logistikstandortes für den Autopflegemittelhersteller Sonax an der B 16 bei Oberhausen. Kosten: rund 25 Millionen Euro.
  • Einzelhandel: Galeria Kaufhof will seinen Standort in der Fußgängerzone in Ingolstadt schließen.
  • Aktion: Die Veranstaltungsbranche macht mit „Night of Light“ auf die Folgen der Corona-Krise aufmerksam.
  • Gebühren: Das Parken in den Tiefgaragen der Stadt Neuburg und auf oberirdischen Plätzen soll ab Januar 2021 teurer werden. Die Stunde kostet dann 1,50 statt einen Euro.
  • Radverkehr: In der Grünauer Straße wird der neue Radweg eingeweiht.
  • Organisation: Tierrechtler kritisieren den Zoo Wasserstern in Ingolstadt. Die Betreiber sehen sich zu Unrecht mit den Vorwürfen konfrontiert.
  • Baustelle: Die Kirche St. Ludwig in Karlshuld wird saniert. Für 710.000 Euro soll sie unter anderem heller und freundlicher werden.
  • Partnerstadt: François Commeinhes bleibt Bürgermeister im französischen Sète.

Hier finden Sie die anderen Teile unseres Rückblicks:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren