1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. THI-Campus: So viele Parkplätze fallen weg und entstehen neu

Neuburg

12.09.2018

THI-Campus: So viele Parkplätze fallen weg und entstehen neu

Noch befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Lassigny-Kaserne ein öffentlicher Parkplatz mit 105 Stellplätzen. Er wird etwa genutzt von Mitarbeitern des Landratsamtes und Schülern des Descartes-Gymnasiums – und soll wegfallen.
Bild: Marcel Rother

Auf dem neuen Campus der THI wird ein öffentlicher Parkplatz wegfallen. Für ihn gibt es bislang keinen Ersatz. Aber es entsteht eine Tiefgarage.

Nur weil es sich um eine Forschungseinrichtung aus Ingolstadt handelt, ist sie noch längst nicht vor Neuburger Problemen gefeit. Eines davon ist bekanntermaßen der zu knappe Parkraum. Im Bauausschuss am Mittwoch wurde  diskutiert, wie viele Stellplätze auf dem Lassigny-Gelände entstehen sollen, wenn dort künftig die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) mit ihrem Campus residiert. Die Meinungen gingen denkbar weit auseinander: Während sich die THI für 276 Parkplätze aussprach, hielt die Neuburger Bauverwaltung dagegen und forderte 442. Neuburg sei nicht mit Ingolstadt zu vergleichen, so die Begründung.

Wie viele Parkplätze braucht der neue THI-Campus?

Das Areal der ehemaligen Lassigny-Kaserne soll künftig in einen Campus der THI umgewandelt werden. Im einem ersten Zug sollen dort 1200 junge Menschen studieren und 250 Wohnheimplätze in den Backsteingebäuden der ehemaligen Kaserne entstehen. Vorab galt es nun zu klären, wie viele Stellplätze dafür errichtet werden müssen. Die THI geht davon aus, dass nie alle 1200 Studierenden gleichzeitig anwesend sind – beispielsweise wegen eines Praxis- oder Auslandssemesters – und andere mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. 

Die Stadtverwaltung ist da anderer Auffassung. Zum einen könne die Situation im ländlich geprägten Neuburg nicht mit der in Ingolstadt oder Nürnberg verglichen werden, was den öffentlichen Nahverkehr betrifft. Zum anderen habe eine Strukturanalyse ergeben, dass viele Studenten aus dem näheren Umkreis kommen werden – beispielsweise Aichach oder Donauwörth – und das wahrscheinlich mit dem Auto. Der Bauausschuss schloss sich dieser Meinung an und forderte einstimmig 442 Parkplätze. Diese sollen in Form einer Tiefgarage realisiert werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So viele Parkplätze fordert die Stadt auf dem neuen THI-Campus

Neben den Stellplätzen für Autos forderte die Stadt zudem 240 Fahrradstellplätze und 50 Stellplätze für Motorräder beziehungsweise Roller von der THI. Für den Fall, dass sich die Zahl der Studierenden – wie in einem zweiten Schritt geplant – auf bis zu 2000 erhöht, habe die Hochschule zusätzliche Flächen für Stellplätze in ihren Planungen zu berücksichtigen.

Für ein anderes Problem, das mit dem Campus für die Stadt einhergeht, kann sie jedoch nicht die THI, beziehungsweise den Freistaat als Kostenträger, in die Pflicht nehmen. Den Verlust des öffentlichen Parkplatzes im Bereich nordwestlich des Landratsamtes mit rund 105 Stellplätzen. „Das reißt eine schwere Lücke in die Stellplatzsituation“, sagte Oberbürgermeister Bernhard Gmehling. Und es sei alleinige Aufgabe der Stadt, dafür einen Ausgleich zu schaffen. Nur wie und wo, ist bislang völlig offen. „Das Problem haben wir weiter an der Backe“, sagte Gmehling.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_0217.JPG
Ingolstadt

Gartenlaube explodiert: Frau wird lebensgefährlich verletzt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden