Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Zwei Männer attackieren 25-Jährigen auf A9 bei Holledau

Holledau

30.10.2020

Zwei Männer attackieren 25-Jährigen auf A9 bei Holledau

Bei einem Handgemenge ist ein junger Mann auf der A9 verletzt worden.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Am Sonntag ist es auf dem Standstreifen der Bundesautobahn 9 zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Die Kripo Ingolstadt sucht Zeugen. Was zum Vorfall bekannt ist.

Ein Autofahrer ist am Sonntag auf der Autobahn A9 attackiert worden. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, war der Mann zwischen 17.30 und 18 Uhr Richtung München unterwegs, als sich ein Wagen zwischen dem Autobahndreieck und dem Rasthof Holledau plötzlich vor das Fahrzeug des 25-Jährigen positionierte, den Warnblinker setzte und stark abbremste.

A9 bei Holledau: 25-Jähriger bleibt auf dem Seitenstreifen stehen

Der 25-Jährige folgte dem Autofahrer vor ihm. Beide blieben auf dem Seitenstreifen stehen. Nach den Angaben des jungen Mannes kamen nun zwei unbekannte Männer auf seinen Wagen zu und öffneten zwei Türen des Autos. Wie die Polizei weiter berichtet, kam es zu einem Handgemenge, wobei der 25-Jährige leicht verletzt wurde.

Weil die Unbekannten flüchteten, sucht die Polizei nach Zeugen. Demnach soll einer der beiden Täter etwa 35 Jahre alt und 175 Zentimeter groß sein. Er soll mit Akzent gesprochen und eine dunkle Baseballmütze getragen haben. Zum zweiten Mann ist nichts bekannt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt bittet Zeugen, sich mit Hinweisen telefonisch unter 0841/93430 zu melden. (nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren