Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Anton Schmid bleibt an der Spitze

Versammlung

10.02.2015

Anton Schmid bleibt an der Spitze

Zur neuen Führungsmannschaft der Tennisabteilung des SV Karlshuld um Abteilungsleiter Anton Schmid (rechts) gehören (von links) Günter Meier, Uschi Dittenhauser, Tobias Dittenhauser, Lisa Märtl, Maria Märtl, Christian Stöckl, Melanie Traber, Gerhard Stöckl, Vroni Stöckl und Sophie Kübler.
Bild: Uwe Kühne

Tennisspieler des SV Karlshuld bestätigen ihren Abteilungsleiter. Rückblick auf das „Jahr der Aufstiege“

Die Tennis-Abteilung des Sportvereins Karlshuld steht auch die nächsten zwei Jahre unter der Führung von Anton Schmid. Die Mitgliederversammlung bestätigte ihn und den Großteil der Abteilungsleitung einstimmig in seinem vor einem Jahr angetretenen Amt.

Neu gewählt wurde Uschi Dittenhauser als Schriftführerin für Theresa Propkop, Christian Stöckl als Pressewart für Andrea Babst und Melanie Traber als Jugendwart für Edith Neumeier. „Wir haben einen tollen Zusammenhalt in unserer Abteilung“, lobte Anton Schmid in seinem Rechenschaftsbericht seine Mitglieder. Das habe sich vor allem bei den niveauvollen Festen wie dem Juni-Brunch und beim Weinfest gezeigt. „Bei all den Veranstaltungen, dazu gehören auch die Donaumoos-Open, haben die Teams in Küche und an der Schänke wieder Hervorragendes geleistet“, sagte er unter dem Beifall der Mitglieder.

Sportlich war 2014 das Jahr der Aufstiege, zog Sportleiter Günter Meier eine erfreuliche Bilanz. Die Herren I kamen in der Bezirksklasse 2 auf den 2. Platz und stiegen in die Bezirksklasse 1 auf. „Damit hat die 1. Mannschaft die höchste Klasse seit Bestehen der Abteilung erreicht“, freute sich Meier. Die Herren II machte es der 1. Mannschaft gleich. Sie belegte in der Kreisklasse 2 den 3. Platz und stieg in die Kreisklasse 1 auf. Die Herren 50 wurden in der Bezirksklasse 3 Erster und stiegen in die Bezirksklasse 2 auf.

Ihre Klasse gehalten hat die Damenmannschaft, die zwar den 7. und letzten Tabellenplatz belegte, aber in der Klasse verblieb. Das größte und herausfordernde Ereignis für die Abteilung waren wieder die von Wolfgang Prummer und seinem Team organisierten Donaumoos-Open, die mit 87 Teilnehmern zum 27. Mai auf der eigenen Anlage und den Anlagen der Nachbarvereine in Königsmoos, Schrobenhausen und Waidhofen und in den Tennishallen in Pöttmes und Neuburg ausgetragen wurde.

Auf gutem Weg, es den Großen nachzumachen, sind die Jugendlichen der Abteilung. 37 Kinder und Jugendliche befinden sich im Trainingsbetrieb, berichtete Jugendwart Edith Neumeier. Die Bambini (U12) spielen in der Kreisklasse I und sind ungeschlagen aufgestiegen. Die Knaben U16 haben mit dem 6. Platz die Bezirksklasse II gehalten.

Im Ferienprogramm wurden zwei Stunden spielerisches Training für Kinder zwischen acht und 13 Jahren angeboten. „Es läuft gut in der Abteilung“, stellte Bürgermeister Karl Seitle fest. Das wurde von ihm auch belohnt: Die Gemeinde übernimmt die Kosten für die anstehende Bepflanzung an der Tennisanlage.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren