Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Hepberg und SV Türkisch am Start

16.01.2015

Hepberg und SV Türkisch am Start

Möchten für eine Überraschung sorgen: Silvio Smolic und seine Teamkollegen vom FC Hepberg.
Bild: Roland Geier

Donau/Isar-Klubs aber nur Außenseiter

Budenzauber auf oberbayerischer Ebene gibt es am morgigen Samstag um 13 Uhr in der Lindenkreuzhalle in Manching für die Fußballfans zu bewundern. Zum 19. Mal treffen dort die Kreis- und Vizemeister aus den vier oberbayerischen Bezirken Donau/Isar, Zugspitze, Inn/Salzach und Kreis München aufeinander, um den oberbayerischen Hallenmeister zu ermitteln. Der Gewinner wird am 24. Januar in Amberg um den bayerischen Meistertitel spielen.

Auch in diesem Jahr ist das oberbayerische Endturnier erstklassig besetzt. Nur geringe Außenseiterchancen räumt man den beiden Donau/Isar-Vertretern FC Hepberg (Meister/ Kreisliga) und Vizemeister SV Türkisch Ingolstadt in ihren Gruppen ein, um zumindest das Halbfinale zu erreichen.

Inn/Salzach-Teams sind bärenstark einzuschätzen

Bärenstark einzuschätzen sind dagegen die Teams aus dem Bezirk Inn/Salzach. Der große Favorit ist zweifelsohne der Landesligist SV Erlbach, der nicht nur Titelverteidiger ist, sondern auch noch amtierender bayerischer Hallenmeister. Nicht zu unterschätzen ist auch der Bezirksligist SV DJK Kolbermoor.

Dass sich die Teams aus dem Kreis München auf dem Parkett immer schon gut aus der Affäre zogen, können Kreisligist FC Neuhadern und Bezirksligist DJK Pasing auch in diesem Jahr wieder unter Beweis stellen. Gut bestückt ist auch der Kreis Zugspitze. Landesligist FC Deisenhofen ist kein Unbekannter auf oberbayerischer Ebene. Auch dem Bezirksligisten SV Olching ist einiges zuzutrauen.

Gruppen im Überblick:

lGruppe 1: FC Neuhadern, Türk SV Ingolstadt, FC Deisenhofen, SV DJK Kolbermoor

lGruppe 2: SV Erlbach, DJK Pasing, FC Hepberg, SV Olching

Spielplan:

13 Uhr: Türk SV Ingolstadt – DJK Kolbermoor

13.17 Uhr: FC Neuhadern – Deisenhofen

13.34 Uhr: DJK Pasing – SC Olching

13.51 Uhr: SV Erlbach – FC Hepberg

14.08 Uhr: SV Türkisch Ingolstadt – FC Neuhadern

14.25 Uhr: FC Deisenhofen - DJK Kolbermoor

14.42 Uhr: DJK Pasing – SV Erlbach

14.59 Uhr: FC Hepberg – SC Olching

15.16 Uhr: DJK Kolbermoor – FC Neuhadern

15.33 Uhr: FC Deisenhofen – Türk. SV Ingolstadt

15.50 Uhr: SV Olching – SV Erlbach

16.07 Uhr: FC Hepberg – DJK Pasing

16.30/16.47 Uhr: Halbfinale

17.45 Uhr: Endspiel

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren