1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Neuburger Triathleten sind zurück

Triathlon

22.05.2019

Neuburger Triathleten sind zurück

Zufrieden mit dem Start in die Saison: Das Ligateam des TSV Neuburg mit (von links) Thomas Maurer, Marcus Köhler, Christian Wittke und Dominik Artner belegte in München den zehnten Platz.
Bild: Artner/TSV Neuburg

Nach dreijähriger Abstinenz treten die Sportler des TSV wieder in der Triathlonliga Bayern an. Zum Auftakt in München landen sie trotz Widrigkeiten im Mittelfeld

Drei Jahre sind seit dem letzten Ligarennen der Triathleten des TSV Neuburg vergangen. Am vergangenen Wochenende trat die Mannschaft des TSV erstmals wieder gemeinsam bei einem Teamwettkampf an. Beim ersten Saisonrennen in München konnte trotz krankheitsbedingter Ausfälle und ungewöhnlichen Formats prompt ein Platz im Mittelfeld gesichert werden.

Um 13.43 Uhr fiel der Startschuss zur Landesligasaison 2019 für Christian Wittke, Thomas Maurer, Marcus Köhler und Dominik Artner. Sind Triathleten üblicherweise als Einzelkämpfer bekannt, zählt hier die Leistung des gesamten Teams. Das Format des Wettkampfes rund um die Ruderregattastrecke in Oberschleißheim stellte darüber hinaus eine neue Herausforderung für die Neuburger Triathleten dar. An einem Tag wurden sie gleich zweimal auf die Strecke geschickt. Dabei wurden im ersten Wettkampf 400 Meter geschwommen und im direkten Anschluss für 2,5 Kilometer in die Laufschuhe gewechselt. Als 14. Team gestartet, konnten die vier Athleten des TSV Neuburg das kalte Wasser bereits nach 5:17 Minuten wieder verlassen. Bei nur 14,3 Grad Wassertemperatur freuten sich alle Teilnehmer ganz besonders über den wärmenden Schutz des Neoprenanzuges. Diesen galt es während eines schnellen Wechsels gegen die Laufschuhe zu tauschen.

Nach gutem Auftakt in der ersten Disziplin mussten die Neuburger auf der Laufstrecke einige Teams vorbeiziehen lassen. Insbesondere Dominik Artner, der kurzfristig für den gesundheitlich angeschlagenen Teamkollegen Stefan Rupprecht eingesprungen war, hatte mit muskulären Problemen zu kämpfen. Nach 19.18 Minuten erreichten sie geschlossen zum ersten Mal an diesem Tag den Zielbogen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nach einer zweistündigen Pause wurde das Wettkampfgeschehen erneut aufgenommen und die einzelnen Teams anhand ihrer erzielten Zeiten in das zweite Rennen geschickt. Zur Freude aller Teilnehmer wurde dieses direkt auf dem Fahrrad begonnen und man ersparte sich den erneuten Gang in das kalte Wasser. Vier Runden ging es als Mannschaft um das Becken der Regattastrecke. Auf Platz zwölf liegend starteten die TSV-Athleten mit einem Rückstand von 3,30 Minuten auf das in Führung liegende Team des TV Planegg-Krailling. Dank der recht kurzen fünf Kilometerrunden hatte man seine Konkurrenten stets im Blick und so entstand schon nach kurzer Zeit ein heißer Kampf mit den gegnerischen Mannschaften. Die vier Neuburger absolvierten die 20-Kilometer-Strecke in deutlich unter 30 Minuten, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 40 km/h bedeutete. Dank der guten Radleistung konnte schnell auf vorher gestartete Teams aufgeschlossen werden. Allen voran Thomas Maurer und Christian Wittke stellten hier ihre bestechende Radform unter Beweis. Ein besonders heißer Kampf entwickelte sich mit den Triathleten aus Günzburg, welcher sich auf der 2,5 Kilometer langen Laufstrecke fortsetzte. Dabei hatte immer wieder ein anderes Team eine Rad- oder Fußlänge voraus. Am Ende mussten sich die Neuburger knapp geschlagen geben. Als zehntes Team erreichten Christian Wittke, Thomas Maurer und Marcus Köhler das Ziel und zeigten sich hochzufrieden mit ihrem Auftaktwettkampf. Dominik Artner musste verletzungsbedingt aussteigen, nachdem er trotz großer muskulärer Probleme alles für sein Team auf dem Fahrrad gegeben hatte.

Am kommenden Wochenende geht es für einige Triathleten des TSV Neuburg bereits mit der nächsten Veranstaltung weiter. Der Heimwettkampf in Ingolstadt feiert sein zehnjähriges Bestehen. Am Wochenende darauf wird das Ligateam in Bad Tölz bereits erneut in das Wettkampfgeschehen eingreifen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSCF0956.tif
Fußball-Testspiel

Premiere gegen das Ex-Team

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen