A-Klasse Neuburg

26.03.2012

Ried greift an

In dieser Situation blieb Bryan Reisner vom SC Ried (rechts) zwar an Staudheims Roland Haschner hängen, nach 90 Minuten hatten aber dennoch die Rieder die Nase vorn und gewannen 2:1.
Bild: Xaver Habermeier

Weil Bertoldsheim spielfrei war und Ludwigsmoos patzte, wird es eng an der Tabellenspitze

Neuburg Der SV Ludwigsmoos hat es im ersten Spiel des Jahres der A-Klasse Neuburg verpasst, nach Punkten mit dem Tabellenführer gleich zu ziehen. Während Spitzenreiter Bertoldsheim spielfrei war, kassierte der SVL eine überraschende Schlappe in Schrobenhausen. Besser machte es der SC Ried, der sich gegen die Gäste aus Staudheim drei Punkte sicherte und damit auf den zweiten Platz vorrückte. (krei)

Langenmosen II – Steingriff 4:0

Einen optimalen Rückrundenstart legte die DJK Langenmosen II hin: Am Samstag glückte den Schützlingen von Willi Thurnhofer ein in dieser Höhe überraschender 4:0-Erfolg gegen den Lokalrivalen SV Steingriff. In der 22. Minute fiel die 1:0-Führung. Die Flanke von Bastian Schmidtner verwertete Sebastian Böhm. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel fiel das schon vorentscheidende 2:0, als Markus Stegmeir nach einer Ecke aus 16 Metern erfolgreich war (49.). Nur sechs Minuten später gelang der DJK bereits der dritte Streich durch einen Kopfballtreffer von Matthias Mayr (55.). Nach einigen verpassten Chancen sorgte Josef Stegmeir in der 80. Minute volley für den 4:0-Endstand (80.). Die Steingriffer waren hier nach Gelb-Rot für Routinier Gerhard Reisner nur noch zu zehnt. (nym)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schrobenh. – Ludwigsmoos 4:3

Nach der Winterpause mussten beide Mannschaften erst einmal zu sich finden. Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein von vielen Zweikämpfen geprägtes, aber ansonsten langweiliges Spiel mit wenigen Chancen auf beide Seiten. Den Gästen aus Ludwigsmoos gelang aber dennoch durch Daniel Trzewik mit dem Halbzeitpfiff der Führungstreffer (45.). Gleich nach dem Wiederanpfiff gab es einen fraglichen Freistoß für den SV Ludwigsmoos, den Spielertrainer Sven Rysavy zum 2:0 nutzte (48.). Dann begann Schrobenhausen mit der Aufholjagd und erhöhte das Tempo. Durch eine Standardsituation gelang Ralf Rachl schließlich der 1:2-Anschlusstreffer. Die Gastgeber bekamen das Spiel immer besser in den Griff und glichen durch Silvio Blättermann zum 2:2 aus (65.). Die Schrobenhausener starteten einen weiteren Konter, den aber Andreas Kreitmeier nach einem Fehlpass der Gastgeber zum 3:2 für den SVL nutzte. Zehn Minuten vor dem Spielende brachte ein Freistoß von Zoran Petrovic wiederum den Ausgleich für Schrobenhausen. Bei den Gästen ließ nun langsam die Kraft nach und so gelang Adrian Kaczmarczyk der 4:3-Siegtreffer (85.). (nr)

Echsheim – Weichering 0:2

Bei herrlichem Fußballwetter setzte sich der Gast aus Weichering gegen die Elf aus Echsheim durch. Von Anfang an entwickelte sich ein hitziges Spiel mit vielen Unterbrechungen. Die Anfangsphase gehörte dem Team aus Echsheim. Nach einem Foul am Sechzehner nutzte Andreas Mayer die Gelegenheit und verwandelte den Freistoß in der 25. Minute zum überraschenden 1:0 für die Gäste. Bis zur Halbzeit tat sich dann aber nicht mehr viel. Nach der Halbzeitpause drängten die Echsheimer auf das Tor der Weicheringer, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. Das rächte sich in der 60. Minute: Auf der Gegenseite erhöhte Weichering durch Michael Seeberger auf 2:0. Daraufhin entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel, jedoch ohne klare Aktionen auf beiden Seiten. Letztendlich konnten die Gäste die drei Punkte aus Echsheim entführen. (thj)

Brunnen – Wagenhofen 1:3

Mit wenig Aufwand und kräftiger Unterstützung des DJK-Keepers gewann Wagenhofen nicht unverdient mit 3:1 Toren in Brunnen. In der 20. Minute ließ Benjamin Etzberger Brunnens Abwehr schlecht aussehen und schoss aus 16 Metern zum 1:0 ins Netz. Eine Viertelstunde später köpfte Helmut Geisler nach einer Flanke von Michael Harler zum 1:1-Pausenstand ein. Pallmann (50.) und David Weidemüller (80.) nutzten zwei dicke Patzer des DJK-Schlussmannes zum 1:3. (rwi)

Grasheim – Thierhaupten II 5:1

Einen wichtigen Heimsieg feierte der SV Grasheim gegen das Tabellenschlusslicht, die Reserve des SV Thierhaupten. Nach einer halben Stunde kamen die Platzherren besser ins Spiel und Tobias Oppenheimer verwertete eine Flanke von Patrick Fröhlich zur 1:0-Führung. Grasheims Torhüter Christoph Eisenhofer verhinderte mit zwei guten Paraden den Ausgleich. Kurz vor der Pause schloss Michael Blank nach einem Konter seinen tollen Alleingang mit dem zweiten Treffer ab. Nach der Halbzeit traf Sascha Fröhlich aus guter Position nur das Außennetz. Als die Gäste durch Wolfgang Fendt in der 58. Minute verkürzten, wurde das Spiel noch einmal hektisch und beide Mannschaften gingen recht ruppig zur Sache. Andy Gottschall überlupfte den herausstürmenden Torhüter zum wichtigen 3:1. In der Schlussphase verließen die Gäste aus Thierhaupten die Kräfte und die Lilaweißen erhöhten durch Fabian und Patrick Fröhlich auf 5:1. (wir)

Ried – Staudheim 2:1

Im ersten Spiel nach der Winterpause taten sich beide Mannschaften schwer, ihren Rhythmus zu finden. So dauerte es bis zur 15. Minute, ehe der SC Ried durch Marcel Biermeier zur ersten Torchance kam. Bis zur Halbzeit spielte sich zwar alles vorwiegend in der Hälfte der Gäste aus Staudheim ab, aber Ried konnte seine wenigen Gelegenheiten zum Führungstreffer nicht nutzen. Auf Zuspiel von Philipp Gensberger gelang Marcel Biermeier schließlich in der 54. Minute der 1:0-Führungstreffer. In der 70. Minute erhöhte Moritz Bartoschek durch einen Elfmeter nach einem Foul an Marcel Biermeier zum 2:0.

Die Gastgeber wollten nachlegen, doch das dritte Tor wollte nicht gelingen. Unverhofft verkürzte Staudheim in der 75. Minute auf 2:1, als nach einem Missverständnis zwischen Torwart Stefan Strehle und Moritz Bartoschek der Staudheimer Marcel Soltysck den Ball im Rieder Tor unterbringen konnte. In der 80. Minute erhielt ein Staudheimer Spieler die rote Karte, der SC Ried konnte aber seine Überzahl nicht nutzen. Kurz vor dem Abpfiff hatte Flamur Ajeti das 3:1 auf dem Fuß, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. (hi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20SV%20Stra%c3%9f%20gegen%20TSV%20Burgheim%2c%20Jubel%2c%201.tif
Kreisklasse Neuburg

Burgheim jubelt im Gemeindederby

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen