1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Spitzenreiter dreht nach der Pause auf

NR-Doppelpass

10.10.2016

Spitzenreiter dreht nach der Pause auf

Schwere „Geburt“: Erst in der zweiten Halbzeit kamen Thomas Edler (links) und die TSG Untermaxfeld gegen den FC Rennertshofen (rechts Roland Heckel) zu ihren Toren.
Bild: Xaver Habermeier

Nach torlosem ersten Abschnitt besiegt die TSG Untermaxfeld den FC Rennertshofen mit 4:0

Nichts wurde es mit einer erfolgreichen Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte für Sepp Lösch. Der Trainer des Fußball-Kreisklassisten FC Rennertshofen musste sich mit seinem Team dem Spitzenreiter TSG Untermaxfeld am Ende deutlich mit 0:4 geschlagen geben.

Fußballerische Magerkost bekamen die Zuschauer auf dem TSG-Sportgelände in den ersten 45 Minuten geboten. Lösch hatte seine Truppe gut auf die Untermaxfelder Spielweise eingestellt, die selten zu ihrem gefährlichen Kombinationsspiel fanden. Die erste gefährliche Situation in dieser Begegnung gehörte dann sogar den Gästen aus Rennertshofen, als die TSG-Abwehr einen Schuss von Georgi Gergov im letzten Moment abblocken konnte. Kurz vor der Halbzeit kam dann auch die TSG zu ihrer ersten zwingenden Chance – sinnbildlich für den bisherigen Verlauf durch eine Standardsituation! André Fleurys strammer Freistoß aus 17 Metern touchierte noch den Querbalken des FCR-Gehäuses.

Zur zweiten Halbzeit reagierte TSG-Trainer Thomas Böld auf die harmlose Offensivleistung im ersten Durchgang mit gleich drei personellen Wechseln. Dies sollte sich bezahlt machen. Mit einer Volleyabnahme erzielte der eingewechselte Marco Veitinger in der 50. Minute die Führung für die Mösler. Ein Foul am ebenfalls eingewechselten Matthias Irl bescherte der Heimmannschaft dann einen Strafstoß, den Maximilian Wenger in der 59. Minute verwandelte. Ganz im Gegensatz zu Halbzeit eins gelangen es den Untermaxfeldern nun, den Gästen ihr Spiel aufzuzwingen. Folgerichtig baute André Ruf nach einer schönen Kombination das Ergebnis auf 3:0 aus. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätten die TSG’ler das Resultat noch deutlicher gestalten können. Letztendlich blieb es aber Matthias Irl mit seinem Treffer in der 78. Minute vorbehalten, den Schlusspunkt zum 4:0 in einer unterhaltsamen zweiten Hälfte zu setzen. Ein Ergebnis, das aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung der TSG auch in dieser Höhe verdient war.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Untermaxfeld: Berger, Scharbatke, Karmann, Man. Veitinger, Guther (46. Irl), Fleury, Ruf, Auerhammer (46. Mi. Beck), S. Fröhlich (46. Ma. Veitinger), Th. Edler, Wenger.

Rennertshofen: Fieger, Wenninger, Wittmann, Litzl, Ferschl, Heckel, Schelchshorn (61. Steinkellner), Gergov, Abunemah, Zinner (70. Chlapek), Pahl (82. Friedl).

Zuschauer: 120.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20190217ReichersteinSch%c3%bctzen10.tif
Schießen

Vereinschefin holt den Titel

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen