Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Weicherings „Zweite“ ist die Nummer eins

Tennis

23.07.2020

Weicherings „Zweite“ ist die Nummer eins

Die meisterlichen Herren II des SV Weichering: (Von links) Jonas Walter, Sebastian Huber, Michael Mandlmeier, Kevin Fürholzer, und Nik Paukstat.
Bild: Barbara Walter

SVW-Herren besiegen den ASV Dachau II und holen sich damit souverän den Meistertitel in der Kreisklasse II. Während auch die Herren I gewinnen, müssen sich die Damen ihrem Kontrahenten aus Lauterbach geschlagen geben

Im letzten Punktspiel der Saison gegen den ASV Dachau kamen die Herren II des SV Weichering zu einem 5:1-Erfolg. Mit vier Siegen und einem Unentschieden (9:1 Punkte, 24:6 Matchpunkte und 49:17 Sätze) holten sie sich souverän den Meistertitel. Das erste Herren-Team sicherte sich mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz. Die Knaben 14 und 16 erkämpfen sich jeweils ein Unentschieden, während die Damen I und II sowie Herren 30 Niederlagen hinnehmen mussten.

lKnaben 14, Bezirksklasse 3: SV Weichering – TC Au 3:3: Nach einer tollen Einzelleistung sah es bereits nach einem Sieg aus. Doch die Gäste spielten im Doppel stark auf. Dominik Brandstetter gewann nach einer Führung im ersten Satz durch Aufgabe des Gegners. Christoph Niedermeier behielt nach einer beeindruckenden Ausdauerleistung mit 3:6, 7:5, 10:6 die Oberhand. Nico Stapf siegte mit 6:0, 6:3, während sich Sophia Fürst klar mit 0:6, 0:6 geschlagen geben musste. Im Doppel unterlag das Duo Brandstetter/Krammer mit 2:6, 3:6. Auch Staph/ Eibl verloren ihr Match (4:6, 6:7).

lKnaben 16, Bezirksklasse 2: SV Weichering – TC Rot-Weiß Münchsmünster 3:3: Diese Partie war äußerst spannend. Bei vier Begegnungen fiel die Entscheidung erst im Match-Tiebreak. Jonathan Mack gewann sein Marathon-Match mit 6:4, 2:6, 10:8. Auch Viktoria Mödl behielt mit 4:6, 6:4, 10:6 die Oberhand. Sophia Schneider unterlag hingegen knapp mit 6:1, 4:6, 6:10. Nichts zu holen gab es für Katharina Omasreiter (2:6, 3:6). Bei den Doppeln verloren Mack/Seeger mit 4:6, 0:6, während Omasreiter/Mödl den wichtigen Punkt zum Unentschieden holten (6:7, 7:5, 10:8).

lHerren 30, Bezirksliga: SV Weichering – SC Eching II 3:6: Das Herren- 30-Team konnte durch Michael Detter (6:1, 7:5) und Michael Haberl (6:3, 6:4) nur zwei Einzel zu seinen Gunsten entscheiden. Auf verlorenem Posten standen hingegen Matthias Schebitz (3:6, 4:6), Norbert Florian (6:7, 3:6), Oliver Maat (1:6, 0:6) und Dimitar Gospodinov (2:6, 2:6). Im Doppel waren Schebitz/Gospodinov mit 6:0, 6:0 erfolgreich. Ganz im Gegensatz zu Florian/Rößler (1:6, 1:6) und Maat/Mandlmeier (1:6, 5:7), die sich jeweils geschlagen geben mussten.

lHerren, Bezirksklasse 2: SV Weichering – TSV Rohrbach 5:4: Georg Trompler (6:0, 6:1), Thomas Mandlmeier (7:5, 7:5) und Tobias Mandlmeier (6:4, 6:1) gingen jeweils als Sieger vom Platz. Die beiden Youngsters und bisherige Punktegaranten, Florian Fahrmeier (2:6, 6:2, 8:10) und Tobias Walter (6:2, 3:6, 3:10), mussten sich diesmal geschlagen geben. Auch für Maximilian Heindl gab es eine 2:6, 6:7-Niederlage. Im Anschluss konnten die Weicheringer Cracks aber zwei Doppel durch Trompler/Th. Mandlmeier (6:2, 6:4) und Fahrmeier/Walter (6:3, 6:4) gewinnen. T. Mandlmeier/Heindl unterlag mit 4:6, 2:6.

lHerren, Kreisklasse 2: SV Weichering II – ASV Dachau II 5:1: Zum Gewinn des Meistertitels trugen in der Partie gegen Dachau Jonas Walter (6:2, 6:4), Kevin Fürholzer (6:3, 6:4) und Michael Mandlmeier (6:1, 6:0) mit ihren Siegen bei. Sebastian Huber musste sich knapp mit 3:6, 6:4, 15:17 geschlagen geben. Im Doppel hielten sich die Weicheringer durch Siege von Fürholzer/Paukstat (3:6, 7:6, 10:6) und Walter/Mandlmeier (6:0, 6:0) schadlos.

lDamen, Bezirksklasse 1: SV Weichering – TC Lauterbach 2:7: Aus Weicheringer Sicht konnten nur Stephanie Schröter (6:3, 6:1) und Patricia Schreier (6:2, 6:3) ihre Einzel gewinnen. Niederlagen gab es für Katharina Huber (1:6, 1:6), Veronika Schmidl (1:6, 3:6), Anja Behr (2:6, 1:6) und Julia Scheller (0:6, 0:6). Bei den Doppeln fiel zwei Mal die Entscheidung erst im Match-Tibreak – jedoch zugunsten der Gäste. Schmidl/Schreier unterlagen mit 3:6, 6:4, 8:10, Behr/T. Schmidl mit 4:6, 7:5, 10:12. Ebenfalls sieglos blieben Huber/Scheller (3:6, 3:6).

lDamen, Kreisklasse 1: SV Weichering II – SV Irsching-Knodorf 1:5: Den Weicheringer Ehrenpunkt holte Lara Mack mit ihrem Einzelerfolg (6:3,6:4). Franziska Huber (1:6, 0:6), Manuela Moosheimer (0:6, 1:6) und Stefanie Schwenk (4:6, 6:4, 9:11) gingen dagegen leer aus. Im Doppel gaben Huber/Moosheimer ihr Match mit 3:6, 3:6 ab. Auch Schwenk/Berger unterlagen letztlich mit 4:6, 4:6.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren