1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. CSU verzeichnet Mitgliederzuwachs

Parteien

18.05.2018

CSU verzeichnet Mitgliederzuwachs

Vorsitzender Steffen Höhn blickt bei der Jahreshauptversammlung auf 2017 zurück

Die CSU Nördlingen verzeichnet einen Mitgliederzuwachs. Vorsitzender Steffen Höhn sagte bei der Jahreshauptversammlung: „Ich freue mich, dass sich die CSU Nördlingen weiter auf Wachstumskurs befindet.“ Die Christsozialen dürfen laut Pressemitteilung somit im Jahr 2018 sogar einen Delegierten mehr in die Kreisversammlung entsenden. Vorsitzender Höhn führte den Zuwachs auf das gestiegene Interesse der Bevölkerung an der Politik insgesamt und die aktive Arbeit des Verbandes im Besonderen zurück.

In seinem Bericht blickte Höhn auf die Aktionen des Jahres 2017 zurück. „Mit besonderem Stolz darf ich festhalten, dass wir unser CSU-Info im Jahr 2017 tatsächlich zweimal herausgeben konnten. Dieses Infomagazin ist ein zentrales Medium unserer politischen Öffentlichkeitsarbeit.“ Er dankte insbesondere Stadträtin Maximiliane Böckh und Vorstandsbeisitzer Ulrich Klieber, ohne deren Arbeit die CSU-Infos nicht in dieser Qualität möglich wären. „Außerdem möchte ich allen Aktiven danken, namentlich Bürgermeister Markus Landenberger-Schneider und Fraktionsvorsitzenden Thomas Knie für die Arbeit der Stadträte, Ulrich Lange und Peter Schiele für die Arbeit im Bundestag und Bezirkstag und natürlich meiner gesamten Vorstandschaft.“

Anschließend präsentierte Schatzmeister Jörg Schwarzer den finanziellen Rechenschaftsbericht und erläuterte die umfangreichen Investitionen des Ortsverbandes. Auch für 2017 wurde von den Kassenprüfern Klaus Walter und Blasius Wizinger eine tadellose Buchhaltung bestätigt und die Mitglieder entlasteten den Vorstand. Der stellvertretende Vorsitzende Dr. Gerhard Hobelsberger übernahm die Leitung der Wahl der Delegierten für die Nominierung zur Europawahl 2019.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im politischen Teil der Veranstaltung berichtete zunächst Ulrich Lange von der Regierungsbildung in Berlin und erläuterte den Mitgliedern persönlich die Beweggründe für seinen Rückzug aus dem Stadtrat. „Der Spagat zwischen Berlin und Nördlingen wurde einfach zu groß. Doch seien Sie bitte unbesorgt: Ich werde auch weiterhin für unsere Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger da sein.“ Schwarzer dankte ihm für sein großes Engagement im Stadtrat und die vielen guten Impulse für die Stadt. „Wir werden dies aber noch in einer separaten Feier würdigen“, so Schwarzer.

Abschließend folgte ein Bericht von Stadträtin Maximiliane Böckh zum aktuellen Sachstand Schulen und Steffen Höhn gab einen Impuls zum Thema „Neues Hallenbad“. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0692.tif
Veranstalter

Anreise per Bahn zur Landesgartenschau

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!