1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die Bäckerei Emmendörfer schließt Filialen

Einzelhandel

10.08.2019

Die Bäckerei Emmendörfer schließt Filialen

Bis zum 31. Januar 2020 ist das Cafe und die Bäckerei Emmendörfer noch offen. Danach ist nach sieben Jahren im Orgelhof Schluss.
Bild: Bernd Schied

Sowohl die Geschäfte in Oettingen als auch die Filiale in Nördlingen machen Anfang 2020 zu. Warum sich die Familie für diesen Schritt entschieden hat.

Ende Januar 2020 ist Schluss: Dann schließt die Bäckerei Emmendörfer in Oettingen ihre Pforten. Auch das Backhaus am Schlossbuck wird nicht weiter betrieben, ebenso die Filiale im Cap-Markt in Nördlingen. Bereits seit Mai wurde die Filiale im Edeka-Markt in Wassertrüdingen aufgegeben.

Zwei Hauptgründe für die Schließung von zwei Filialen der Bäckerei Emmendörfer

Die Brüder Stefan und Jürgen Emmendörfer nennen zwei Gründe für die Geschäftsaufgabe: Eine seit Jahren unbefriedigende Parksituation im Orgelhof und der Fachkräftemangel in der Bäckerei. „Ich finde einfach keine Fachkräfte, um weitermachen zu können“, sagt Bäckermeister Jürgen Emmendörfer. Alleine sei die Arbeit nicht zu bewältigen. Insgesamt 15 Beschäftigte verlieren ihren Arbeitsplatz. Die Emmendörfers sind jedoch zuversichtlich, dass alle eine neue Beschäftigung finden werden.

Nicht länger mit ansehen will sein Bruder Stefan die Parkplatzsituation und die damit verbundenen Probleme im Orgelhof. Auf den 55 Parkplätzen des Areals, von denen Emmendörfer elf zustehen, würden tagtäglich Autos stehen, die dort nichts verloren hätten, beklagt er. „Da parken beispielsweise Frauen, die in der wenige Meter entfernten gynäkologischen Praxis einen Termin haben, Besucher der Volkshochschule in der Schlossstraße und viele weitere Personen, die mit ihren Fahrzeugen eigentlich öffentliche Parkflächen nutzen müssten“, erklärt Stefan Emmendörfer die Situation vor Ort. Durch dieses unberechtigte Parken fehlten Plätze für seine Kunden. Dies merke er unmittelbar am Umsatz. „Und wenn ich manche persönlich darauf hingewiesen oder einen Zettel an die Scheibe gehängt habe, dass es sich im Orgelhof um Privatparkplätze handelt, werde ich teilweise übelst beschimpft.“

Die Bäckerei Emmendörfer schließt Filialen

Streit wegen Parkplätzen

Zerschlagen hat sich in dem Zusammenhang eine große Hoffnung der Emmendörfers. Die beste Lösung für sie wäre gewesen, wenn die Stadt Oettingen die Parkplätze übernommen und eine Parkzeitbegrenzung von zwei Stunden eingeführt hätte, sagen sie im Rückblick. Damit wären den Tag über mehr freie Plätze vorhanden gewesen – nicht zuletzt für ihre Kunden – und einzelne Flächen würden nicht stundenlang zugeparkt sein.

Für die Stadt Oettingen sei dies nie eine Option gewesen, betonte Bürgermeisterin Petra Wagner gegenüber unserer Zeitung. Beim Orgelhof handle es sich um ein Privatgelände, bei dem sich die Stadt heraushalte. Außerdem wäre eine Übernahme der Parkplätze finanziell nicht darstellbar. Die Kommune müsste die Baulast übernehmen, die Parkflächen unterhalten und nicht zuletzt im Winter Schnee räumen. Dass die Familie Emmendörfer Anfang 2020 aufhören werde, bedaure sie sehr, sagte Wagner.

Stefan Emmendörfer sagt, das Geschäft sei inzwischen verkauft. Er hoffe, dass es dem neuen Eigentümer gelinge, für die Räumlichkeiten wieder einen Bäcker zu gewinnen, der auch das Café weiterführt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren