Newsticker
Schule und Corona: Bayern verschiebt alle Abschlussprüfungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kulturforum nimmt Spielbetrieb wieder auf

Konzerte

24.08.2020

Kulturforum nimmt Spielbetrieb wieder auf

Sie kommen wieder in den Reimlinger Konzertstadl und bringen Klezmer-Musik mit: Die Formation „A Glezele Vayn“.

Der Verein startet die zweite Jahreshälfte mit einem Mix aus Klezmer, Balkan und Alpenklängen

Die gute Nachricht vorneweg. Das Nördlinger Kulturforum nimmt ab September 2020 wieder seinen Spielbetrieb in Reimlingen im Konzertstadl auf, wenn auch nur in reduzierter Form. Die schlechte Nachricht hinterher, es wird leider nicht mehr so sein wie früher. Die Corona-Pandemie zwingt den Verein zu einschneidenden Maßnahmen. Folgende Veränderungen wird es vorläufig für die Spielstätte in Reimlingen geben: Die Verbindliche Kartenvorbestellung ist ausschließlich über Telefon 09081/87716 bei Heiner Hildebrand möglich. Es gibt keine anderen Vorverkaufsstellen mehr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Die Abholung der reservierten Karten ist spätestens 20 Minuten vor Konzertbeginn möglich.

Die Aufführungen unterliegen den entsprechenden Hygiene- Mundschutz- und Abstandsregeln. Dadurch ist leider nur eine begrenzte Anzahl von Zuhörern möglich. Versuchen Sie möglichst viele Personen zu organisieren, die durch ihr Verhältnis zueinander von der Kontaktbeschränkung befreit sind, dadurch erhöht sich das Platzangebot. Und bitte beachten Sie unbedingt kurz vor den Konzerten die Tagespresse und Infos auf unserer Website, da sich Veränderungen ergeben könnten.

Wenn alles klappt, dann geht es am Sonntag, 13. September, um 18 Uhr in Reimlingen im Konzertstadl los. „A Glezele Vayn“ so der Name des Quartetts bringt eine spannende Mixtur aus Klezmer, Balkan und Alpen in den Stadl. Musikalischer Entdeckergeist, schräger Humor und unverwüstliche Spielfreude vereinen sich mit ungarischer Schärfe, jiddischer Melancholie und Allgäuer Bergkäs. Eventuell findet das Konzert auch Open Air statt.

„Radio Europa“ gastiert in Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Volksbank eG am Samstag, 26. September, ab 20 Uhr im Konzertstadl. Europäische Musik ist das Credo des Quintetts. Mit atemberaubender Virtuosität bewegen sich die Musiker zwischen Valse Musette, Irish Folk, Balkan Beat bis hin zu skandinavischen Klängen, und lassen einen dieses ergreifende Gefühl von Freiheit, Leidenschaft und Zuneigung erleben. Achtung! Dieses Konzert findet eventuell Open Air ab 18.00 Uhr statt.

Mit der Stadt Nördlingen steht am Sonntag, 8. November, 18 Uhr ein Liederabend mit Manuel Kundinger, Bariton und Stephan Bölingen, Klavier auf dem Programm. Dann erklingt im Konzertstadl Schuberts Winterreise, eine der bekanntesten Liederzyklen der Romantik.

Gypsy, Chanson und Weltmusik mit der „Marion & Sobo Band“ kommen am Samstag, 21. November, um 20 Uhr in den Konzertstadl. Das Quintett um die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, und den polnischen Gitarristen „Sobo“ schaffen aus der Verbindung von Jazz und Chanson ihren ganz eigenen Stil von modernem Gypsy Jazz.

Abschließend sei noch auf das Konzert „Klassik im Ries“ am Sonntag, 22. November, um 19 Uhr in der Schalterhalle der Raiffeisen Volksbank eG in Nördlingen verwiesen. Das „Klarinettentrio Schmuck“ verzaubert das Publikum in einem breit gefächerten Programm von Mozart bis Irvin Berlin. Karten gibt es ab dem 2. November bei der Raiffeisen-Volksbank Nördlingen unter Telefon 09081/80196600. (ce)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren