Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Naturschutz: Die Heide im Geldregen

Naturschutz
16.04.2014

Die Heide im Geldregen

Gut zwei Millionen Euro für das Life+ Natur Projekt „Heide-Allianz: Biologische Vielfalt und Biotopverband im Nördlinger Ries und Wörnitztal“ hatte Minister Marcel Huber mitgebracht. Links im Bild nimmt Landrat Stefan Rößle den symbolischen Scheck entgegen. Rechts im Bild der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fackler (CSU).
Foto: Ronald Hummel

Umweltminister überbringt zwei Millionen Zuschuss

„Das Ries ist eine ganz besondere Landschaft. Das kam jetzt auch in der EU an“, verkündete Bayerns Umweltminister Marcel Huber gestern auf dem Mähhorn-Hügel bei Huisheim. Der Ort war Programm, denn für die Pflege dieser Landschaftsform, den Trockenmagerrasen, überbrachte er einen Förder-Scheck über gut zwei Millionen Euro. 1,25 Millionen kommen vom Life+-Projekt der EU, rund 750000 Euro vom Freistaat. Huber stellte beim Ries und der Heide-Allianz mit ihrem Wirkungskreis bis zur Donau den Aspekt der Vernetzung heraus, wie die Verbindung einzelner Areale durch Triebwege, den Biotopverbund oder die Verknüpfung der Artenvielfalt. So führe die bayerische Staatsregierung denn auch ihre Biodiversitäts-Strategie in ein konkretes Programm über. Die Life+-Zuwendung sei neben dem finanziellen Aspekt ein erstklassiges Gütesiegel für die Region. Huber trug sich auf dem Mähhorn in das Goldene Buch der Gemeinde Huisheim ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.