Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlinger Weihnachtsmarkt im Corona-Jahr: OB gibt Entscheidung bekannt

Nördlingen

26.10.2020

Nördlinger Weihnachtsmarkt im Corona-Jahr: OB gibt Entscheidung bekannt

Der Nördlinger Weihnachtsmarkt lockt jedes Jahr unzählige Besucher in die historische Altstadt.
Bild: Jochen Aumann (Archiv)

Plus Der Landkreis Donau-Ries ist Corona-Risikogebiet. Nun hat Oberbürgermeister David Wittner seine Entscheidung zum Nördlinger Weihnachtsmarkt bekanntgegeben.

Dass der Romantische Weihnachtsmarkt 2020 in Nördlingen aufwackligen Beinen steht, war den Verantwortlichen von Anfang an klar. Nichtsdestotrotz plante die Stadt Nördlingen, den Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen. Daniel Wizinger, neuer Tourismus- und Veranstaltungschef der Stadt, hatte bereits mit der Ausarbeitung eines Hygienekonzepts begonnen. Der Herbstmarkt sollte als Generalprobe für den Nördlinger Weihnachtsmarkt dienen. Seit Tagen steigen die Corona-Fallzahlen im Landkreis Donau-Ries. Deshalb stand der Weihnachtsmarkt mehr denn je auf der Kippe. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Nördlinger Stadtrats hat der Oberbürgermeister nun seine Entscheidung zum Weihnachtsmarkt bekanntgegeben.

Romantischer Weihnachtsmarkt in Nördlingen fällt 2020 doch aus

Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen. "Aber der Weihnachtsmarkt ist so nicht durchzuführen", sagte er in der Sitzung. Die Beschicker müssten in Vorleistung gehen, deshalb müsse nun eine Entscheidung fallen. Angesichts der steigenden Fallzahlen sei nicht davon auszugehen, dass der Landkreis in ein oder zwei Wochen wieder auf "Grün" stehe. Deshalb werde der Nördlinger Weihnachtsmarkt nicht stattfinden.

Nördlinger Oberbürgermeister: Weihnachtsmarkt ist eine Großveranstaltung

"Der Weihnachtsmarkt ist eine Großveranstaltung", betonte er. Er sei auch geprägt von Geselligkeit und Treffen mit Arbeitskollegen, seinem Verein oder Freunden. Das sei unter den aktuellen Bedingungen nicht zu verantworten. Gerade Situationen wie das Anstehen in einer Schlange am Glühweinstand seien problematisch. "Wir wollen trotzdem die gewohnte Beleuchtung in der Stadt aufhängen, um Licht in diese dunkle Zeit zu bringen, im wörtlichen und im übertragenen Sinne."

Die Stadt versuche in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketingverein zu verhindern, dass die Rieser für ihre Weihnachtseinkäufe zum Onlinehandel abwandern. Deshalb wolle man auch ermöglichen, dass Beschicker des Weihnachtsmarkts ihre Waren wie Bücher oder Töpferwaren verkaufen können - auch wenn das Besucheraufkommen ohne Weihnachtsmarkt nicht mit dem während eines Weihnachtsmarkts zu vergleichen sei.

Lesen Sie mehr zum Weihnachtsmarkt 2020 in Nördlingen:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren