Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Pfarrgemeinden reisen in die Masuren

10.07.2010

Pfarrgemeinden reisen in die Masuren

Hainsfarth 30 Personen des Pfarreienverbandes Hainsfarth, Megesheim und Schwörsheim unternahmen mit ihrem Pfarrer Thomas Swat eine Reise durch Nordpolen.

Über Frankfurt an der Oder erreichten sie nach über 600 Kilometern Busfahrt die erste Zwischenstation Landsberg, um am nächsten Morgen zum eigentlichen Reiseziel nach Osterode zu gelangen, einer wunderschönen Stadt inmitten der Masurischen Seenplatte.

Weitläufige Waldlandschaften

Von dort aus wurden erlebnisreiche Fahrten durch weitläufige Waldlandschaften unternommen, in denen zahllose Seen, herrlich gelegen und oft miteinander durch Kanäle verbunden, eingebettet lagen. Natürlich durfte auch eine Schifffahrt auf einem der Seen nicht fehlen. Als Ergänzung zum Naturprogramm gab es auch eines an Kultur und Architektur. So wurde die über Masuren hinaus bekannte Wallfahrtskirche "Heilige Linde" und dort ein Orgelkonzert besucht. Neben mehreren interessanten Stadtführungen war laut einer Mitteilung ein Highlight die Besichtigung der Kreuzritterburg des Deutschen Ordens in Marienburg; hier handelt es sich um die größte Backsteinburg Europas, die in der Unesco-Denkmalschutzliste verzeichnet ist. Weiterhin beeindruckte die ehemalige Hansestadt Danzig, die 1945 fast völlig zerstört wurde, mit ihren wieder errichteten herrlichen Kirchen, den prächtigen Gebäuden und dem historischen Marktplatz.

Pfarrgemeinden reisen in die Masuren

Stadtgeschichte von Posen

Über Thorn, Gnesen und Posen wurde die Heimreise angetreten. Die Stadtgeschichte von Posen mit ihrem historischen Stadtkern lernten die Reisenden noch ausführlich kennenlernen, da diese pulsierende Universitätsstadt letzte Übernachtungsstation war. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren