Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Wo Bratwurst und Punsch den Winter verzaubern

Weihnachten

27.11.2017

Wo Bratwurst und Punsch den Winter verzaubern

Auch im Donauwörther Ried werden sich traditionell wieder Buden an Buden reihen. Dort gibt es wie in ähnlicher Form auch andernorts Glühwein, Bratwurst und weihnachtliche Dekoartikel. (Archivfoto)
Bild: sisu

Jetzt beginnt wieder eine besonders stimmungsvolle Zeit, in der ganz besondere Schmankerl einfach dazu gehören. Wie sich die Städte im Donau-Ries in Tagen wie diesen präsentieren.

Frostige Temperaturen, schneebestäubte Budendächer und Christbäume, Raureif an den Ästen kahler Bäume, dazu Bratwurst- und Glühweinduft, Lichterzauber und die Klänge altvertrauter Weihnachtslieder: Mit ein wenig Wetterglück lassen sich charmante Szenarien wie diese jetzt wieder an vielen Orten erleben. Eingebettet in die oft malerischen Häuser-Kulissen unserer Orte im Landkreis, werden Christkindlmärkte in diesen Tagen erneut zum Inbegriff romantischer Vorweihnachts-Idylle.

Und wer lässt sich nicht gerne von diesem Zauber erfassen? Unsere Zeitung gibt hier einen Einblick, welche Städte im Donau-Ries wann ihre Märkte öffnen:

Donauwörth Dieses Jahr wird alles ein wenig anders, doch beginnen soll alles ganz traditionell. Oberbürgermeister Armin Neudert eröffnet am 30. November um 17 Uhr die Donauwörther Weihnacht im Ried. Festlich geschmückte Straßen und Girlanden, Tannenbäume auf öffentlichen Plätzen und tausende Lichter – so soll Weihnachten in Donauwörth aussehen. Neben Altbewährtem haben die Stadt und die City Initiative Donauwörth für die diesjährige Adventszeit zwei neue Aktionen organisiert – die Eislaufbahn über der kleinen Wörnitz (täglich ab 30. November bis zum 23. Dezember von 12 bis 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei) und das internationale Programm „DONwud – viele Kulturen, ein Fest“, beides auf der Altstadtinsel Ried. DONwud ist ab kommendem Donnerstag bis zum 10. Dezember täglich von 12 bis 20.30 Uhr geöffnet. Weiterhin gibt es die „Aktion Wunschwald“ vor dem Tanzhaus sowie ab Donnerstag bis zum 7. Januar die „Märchenhafte Sonnenstraße“ und die Weihnachtsinsel von Peter Alt vor dem Rathaus. Der traditionsreiche Romantische Weihnachtsmarkt im Ried findet zwischen dem 14. und 17. Dezember statt – jeweils zwischen 12 und 20 Uhr.

Harburg Viel Romantik ist auch im Herzen der pittoresken Altstadt von Harburg geboten. Dort öffnet – überragt von der beeindruckenden Harburg – die Budenstadt am zweiten Adventswochenende. Im Bereich Judengasse/Egelseestraße organisiert der Heimatverein diese Veranstaltung vom 9. bis 10. Dezember.

Monheim Los geht es am Sonntag, 3. Dezember, mit dem Adventskonzert des Liederkranzes Monheim in der Stadtpfarrkirche St. Walburga um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Nikolaustag, 6. Dezember, steht die Gailachia Waldweihnacht an. Im Sportheim Monheim veranstaltet die Faschingsgesellschaft Gailachia Monheim erstmals diese Feier. Los geht es um 17.30 Uhr. Am zweiten Advent, Sonntag, 10. Dezember, findet auf dem Dorfplatz in Weilheim der Weihnachtsmarkt statt. Los geht es um 14 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Kirche St. Luzia und Ottilia. Weiter geht es mit dem Weihnachtsmarkt in Monheims historischer Innenstadt von Donnerstag, 14. Dezember, bis Samstag, 16. Dezember. Donnerstag und Freitag geht der Weihnachtsmarkt von 17 bis 20 Uhr und Samstag von 15 bis 19 Uhr.

Nördlingen Direkt in der mittelalterlichen Altstadt, am Fuße des Daniels, wird der Nördlinger Weihnachtsmarkt am kommenden Freitag, 1. Dezember, offiziell eröffnet. Bis zum 23. Dezember bietet nicht nur der Markt selbst mit seinen verschiedenen Ständen und kulinarischen Schmankerln den Gästen ein buntes Programm, sondern auch drum herum ist einiges geboten. Der Daniel hat länger geöffnet, vor der Alten Schranne ertönen weihnachtliche Live-Klänge. An jedem Adventssamstag gibt es Musik und Besinnung in der St.-Georg-Kirche. Zudem findet am Eröffnungstag die lange Einkaufsnacht bis 22 Uhr statt. Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 11 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag 11 bis 20 Uhr.

Oettingen Die Kindergärten St. Jakobus und St. Franziskus eröffnen am kommenden Donnerstag, 30. November, um 16 Uhr den Christkindlesmarkt im Oettinger Heimatmuseumshof. Bis zum 3. Dezember wartet der Markt mit 38 Ständen sowie einem großen Bühnen- und Kinderprogramm mit Theater und Backstube auf. In der Kirche St. Sebastian findet am Donnerstag ein ökumenischer Gottesdienst statt. Im Heimatmuseum eröffnet zudem am Sonntag um 14 Uhr die Winterausstellung. Außerdem können sich die Gäste bei einem Fotoshooting mit dem Nikolaus ablichten lassen. Öffnungszeiten: Donnerstag 16 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag 16 bis 22 Uhr, Sonntag 14.30 bis 20 Uhr.

Rain Seit der vorweihnachtliche Budenzauber in Rain vor neun Jahren vom Rathausplatz an das einstmals Kurfürstliche Schloss verlegt wurde, hat die Atmosphäre gewonnen. „Schlossweihnacht“ nennt sich denn auch dieser Markt, der heuer vom 14. bis 17. Dezember stattfindet. Die neu gepflasterte Schlossstraße wird heuer noch nicht Teil davon sein – eine spätere Erweiterung dorthin ist aber nicht ausgeschlossen. 39 Stände auf dem festlich illuminierten Areal rings um das Schloss bieten unter anderem echte Handwerkskunst, köstliche Leckereien und stimmungsvolle Musik auf der Bühne. Öffnungszeiten: Donnerstag 18 bis 22 Uhr, Freitag 16 bis 22 Uhr, Samstag 16 bis 22 Uhr, Sonntag 14 bis 20 Uhr.

Wemding Der Marktplatz in der historischen Wemdinger Altstadt versprüht vom 29. November bis zum 3. Dezember vorweihnachtliches Flair. Los geht es 18 Uhr. Ein Höhepunkt ist die am Freitag, 1. Dezember, für 19 Uhr vorgesehene Präsentation des zehnten Wemdinger Christkinds. Am Mittwoch (18.30 Uhr) und Sonntag (18 Uhr) können sich Kinder an Weihnachtsgeschichten aus aller Welt erfreuen. Am Samstag ist der Weihnachtsmarkt bereits ab 14 Uhr geöffnet. Von 14 bis 15.30 Uhr sammelt das Christkind die Wunschzettel der Kinder ein und macht mit ihnen Fotos. In den Einzelhandelsgeschäften ist langer Einkaufssamstag bis 16 Uhr. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren