1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Deiningen trotzt dem Bayernligisten

Fußball-Totopokal

08.08.2018

Deiningen trotzt dem Bayernligisten

Deiningens Abwehrmann Michael Schmied (links) im Zweikampf mit dem Rainer Angreifer Julian Brandt, der bereits in der siebten Minute das 1:0 für den favorisierten Bayernligisten erzielte.
Bild: Jim Benninger

Nur eine 1:3-Niederlage des Rieser Kreisliga-Vertreters gegen den drei Klassen höher spielenden TSV Rain. Der entscheidende Treffer gelingt den Gästen erst kurz vor dem Ende.

Es gab einige „standesgemäße“ Ergebnisse in den Treffen der ersten Hauptrunde im BFV-Totopokal. So gingen in den Spielen „Klein gegen Groß“ beispielsweise Sorghof mit 0:9 gegen Seligenporten oder Dollnstein gar mit 0:11 gegen Eichstätt unter. Anders dagegen die SpVgg Deiningen, denn der Kreisligist hielt beim 1:3 das Ergebnis gegen den Bayernligisten TSV Rain doch überraschend gut in Grenzen.

Die Gäste waren ohne ein paar angeschlagene Kräfte, aber doch weitgehend mit dem Stammpersonal ins Ries gekommen und legten auch gleich mächtig los. So musste man am Anfang Schlimmes für die Rieser befürchten, zumal Julian Brandt schon in der Anfangsphase den Ball aus 18 Metern schön in den Winkel schlenzte. Auch in der Folge schnelle Ballstafetten, Flügelläufe meistens über links und gewonnene Dribblings für den Bayernligisten. Das hatte nach einer guten Viertelstunde auch das 0:2 durch Maximilian Käser zur Folge, wobei auch bei diesem abgefälschten Schuss Stefan Hahn keine Chance hatte. Der Deininger Routinier sollte in der Folge aber zum Rückhalt seiner nun besser dagegen haltenden Mitspieler werden, als er ein ums andere Mal gegen die weiter anrennenden Gäste hielt. So lenkte er den Ball einmal gerade noch an den Pfosten, hielt einen Krabler-Kopfball und rettete zweimal gegen Brandt. Zudem verfehlte dreimal Bär das Deininger Gehäuse, und Käser köpfte nur knapp neben den Pfosten.

Bei den Deiningern hatte in der ersten Halbzeit nur Michael Jais so etwas wie eine Chance, zog jedoch aus der Distanz zu früh ab. Ein gewonnener Zweikampf brachte allerdings noch vor der Pause den völlig überraschenden Anschlusstreffer durch Matthias Bosch.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die zweite Halbzeit lief nur in eine Richtung, wobei die Rieser aber mit nicht nachlassender Laufbereitschaft immer besser in der Abwehr standen. Kurtishaj schoss nur in den Deininger Abendhimmel, der bei nachlassenden Temperaturen nur vereinzelte Tropfen fallen ließ. Wieder hatte die Dollinger-Elf nur noch eine Torchance, wobei diesmal Moll ein Mitspieler im Weg stand. Weiterhin hielt Hahn die Niederlage in Grenzen, als er dreimal beste Gästechancen zunichte machte. In der Schlussviertelstunde starteten auch die Gastgeber ein paar Konter, die aber von den Bayernligisten clever, teilweise aber auch rüde unterbrochen wurden. So musste Schiedsrichter Dominik Fober (Herrieden), in der ansonsten fairen Partie immer Herr der Lage, doch dreimal den gelben Karton gegen Gästeakteure ziehen. Fünf Minuten vor dem Ende fiel die endgültige Entscheidung durch Michael Krablers Treffer zum 1:3.

Rains Trainer-Urlaubsvertretung Daniel Schneider meinte nach dem Schlusspfiff: „Im Pokal geht es nur ums Weiterkommen, und unser Sieg war im Endeffekt auch ungefährdet. Dennoch kann ich mit unserer Leistung nicht zufrieden sein, denn im Spiel nach vorne zeigten wir vor allem im Strafraum zu wenig Präsenz.“

Lob vom neuen Trainer und vom Abteilungsleiter

Dagegen konnte der neue Deininger Coach Hans Dollinger seine Spieler nach dem Abpfiff nur loben; sie hätten gegen den übermächtigen Gegner das Beste aus ihrer Aufgabe gemacht. Abteilungsleiter Jürgen Wenzel sagte zur Leistung seiner Spielvereinigung: „Wir wollten uns so lange es geht gut wehren, und das ist uns auch gelungen. Leider kamen aufgrund des im Ries üblichen Dienstagstrainings nicht so viele Besucher, wie das Spiel verdient gehabt hätte.“

SpVgg Deiningen Stefan Hahn, Jens Rehklau, Tim Betzler, Fabian Chlebisz, Michael Schmied, Daniel Moll, Matthias Bosch (46. Luca Wenzel), Peter Gerstmeier, Maximilian Kutscherauer. (61. Simon Buehlmeier), Michael Jais, Robin Welchner (66. Christoph Moll).

TSV Rain Christoph Hartmann, Dominik Bobinger, Rene Schröder (57 Fabian Miehlich), Fabian Triebel, Maximilian Bär, Maximilian Käser, Michael Krabler, Johannes Rothgang, David Bauer (57. Marko Cosic), Blerand Kurtishaj, Julian Brandt (57. Marco Zupur).

Tore 0:1 (7.) Julian Brandt, 0:2 (18.) Maximilian Käser, 1:2 (38.) Matthias Bosch, 1:3 (85.) Michael Krabler – Zuschauer 200.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2031.DFB-Infoabend.tif
DFB-Infoabend

Das wichtigste Ziel im Fußball

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden