Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Der jüngste Nachwuchs überzeugt

02.06.2009

Der jüngste Nachwuchs überzeugt

Beim 26. Gaukinderturnfest in Dillingen, der mit Abstand größten Veranstaltung im Turngau Oberdonau, trumpften die jüngsten Nachwuchsturner der KTV Ries groß auf. Neun Medaillen gab es für die 22 gestarteten KTV-Nachwuchshoffnungen. Einen Doppelsieg schafften Theodor Stahl und Johannes Wiedemann bei den Siebenjährigen und eine Altersklasse höher im Jahrgang 2001 gelang es Tim Riedelsheimer, Samuel Bernert und Jan Mayr sogar den gesamten Medaillensatz mit ins Ries zu nehmen.

610 Turnerinnen und Turner zwischen vier und 13 Jahren hatten für die 26. Auflage dieses Wettkampfs im Turngau Oberdonau (Landkreise Donau-Ries und Dillingen) gemeldet. Wie in den vergangenen Jahren war das Teilnehmerfeld bei den Mädchen deutlich größer als bei den Buben - heuer exakt viermal so groß (488 Turnerinnen/122 Turner). Bei den kleinsten Turnerinnen (Jahrgang 2004 und jünger) starteten die beiden einzigen Mädchen der KTV. Angelina Mayer belegte einen sehr guten achten Platz und ihre Schwester Nina landete als eine der jüngsten Teilnehmerinnen auf Rang 26.

Dass sich die KTV in den letzten Jahren auch verstärkt um den jüngsten Nachwuchs kümmert, konnte man deutlich in den Ergebnislisten bei den Turnern feststellen. Im Jahrgang 2003 gab es die ersten beiden Medaillen für die Rieser. Maximilian Christ belegte Rang zwei vor David Franke und Leo Mayer landete auf einem immer noch sehr guten siebten Rang bei 27 gestarteten Turnern.

Nur ein Zehntel auseinander

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einen Doppelsieg erturnten bei den Siebenjährigen Theodor Stahl und Johannes Wiedemann. Beide lagen am Ende mit 46,00 und 45,90 Punkten nur einen Zehntelpunkt auseinander, hatten aber eineinhalb Zähler Vorsprung auf die anderen Konkurrenten.

Komplett in KTV-Hand war der Jahrgang 2001, wo es einen Fünffach-Erfolg gab. Es gewann überlegen Tim Riedelsheimer mit 50,60 Punkten vor seinen Vereinskollegen Samuel Bernert, Jan Mayer, Moritz Vitzthum und Otto-Philipp Christ, die Resultate zwischen 48,50 und 49,20 Punkten erzielten. Julian Funari (9.), Tobias Wundel und Elias Wolf (geteilter 11. Platz) waren die weiteren Teilnehmer der KTV in dieser Altersklasse.

Einen Podiumsplatz gab es für Lukas Puchinger im Jahrgang 2000. Alexander Polke verpasste dort als Vierter knapp das Treppchen und Markus Wundel belegte Rang elf.

Bei den älteren Schülern (AK 1999 und älter) ist die Teilnehmerzahl bei den Jungs traditionell geringer als in den jüngeren Jahrgangsstufen, da viele Turner aus den drei Leistungszentren Monheim, Buttenwiesen und Nördlingen bereits in der Gauliga oder bei Einzelmeisterschaften starten und somit beim Gaukinderturnfest nicht mehr teilnahmeberechtigt sind. Mit Manuel Schmid hatte man jedoch bei den Zehnjährigen den neunten Rieser Medaillengewinner. Er belegte mit 52,50 Punkten in seiner Konkurrenz Rang zwei. Simon Kling (10./AK 1999), Eric Jann (11./AK 1999) und Richard Wunderle (9./AK 1998) vertraten daneben die Rieser Farben bei den älteren Turnern. (chi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren