Fußball-Kreisliga Nord

12.05.2014

Die Spitzenteams schwächeln

Der Ausgleich beim Kreisliga-Spitzenspiel in Deiningen: Maximilian Kutscherauer schiebt in der 56. Minute den Ball links an Eggelstettens Torhüter vorbei zum 1:1 in die Maschen. Dabei blieb es bis zum Ende.
Bild: Dieter Mack

Die ersten fünf Mannschaften der Tabelle bleiben diesmal allesamt ohne Sieg

TSV Möttingen – SC Nähermemmingen/Baldingen 0:0. – In einem kampfbetonten Spiel entführten die abstiegsgefährdeten Gäste einen Punkt. Die Gastgeber kamen durch Dominik Mair zur ersten Chance, die Torwart Cama aber zu vereiteln wusste. Danach wurde Thomas Wittke von einem Gästespieler geblockt und Cama hielt erneut gegen Mair. Auf der Gegenseite entschärfte Torwart Husel einen Freistoß von Marcel Köhnlein und direkt vor dem Pausenpfiff verpasste Daniel Kerscher das Tor.

Nach Wiederanpfiff strich ein Kopfball von Thomas Wittke knapp über das Gästetor und bei der größten Heimchance von Simon Kerscher war Cama erneut auf dem Posten. Sein Gegenüber glänzte mit Fußabwehr, ehe Philipp Husels Freistoß knapp über das Gehäuse flog. In den letzten Minuten konnten weder Hager noch Wittke ihre Chancen zum Siegtreffer nutzen.

SpVgg Deiningen – SV Eggel-stetten 1:1 (0:1). – Ein temporeiches Spiel fand keinen Sieger. Deiningen hatte zunächst mehr Spielanteile hatte, doch Michael Jais vergab die erste Chance. Kurz vor der Pause klärte Heimkeeper Stefan Hahn gegen den durchgebrochenen Bernhard Gebhardt, doch kurz vor dem Halbzeitpfiff machte der es zur Gästeführung besser.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In der zweiten Halbzeit bemühte sich die Heimelf um den Ausgleich, doch Christoph Moll traf nur die Latte. Ein sehenswerter Spielzug brachte dann den verdienten Ausgleich durch Maxi Kutscherauer (56.). Im Anschluss hatte die Heimelf Glück, als Christian Kühling erst an Hahn und dann an der Latte scheiterte.

Auf der Gegenseite verfehlte Ackermann knapp und wenig später haderten die Gastgeber, als ein Foul im Strafraum nicht geahndet wurde. In den Schlussminuten prüfte schließlich Gebhardt noch einmal Heimtorwart Hahn, doch es blieb bei der Punkteteilung.

FSV Marktoffingen – TSV Oettingen 0:1 (0:0). – In einer schwachen Partie, waren die Gäste besser und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Dabei versuchte die Heimelf in der ersten Halbzeit ins Spiel zu finden, überließ dem TSV im Laufe der Partie aber immer mehr das Spiel. Die Angriffsversuche des FSV beschränkten sich auf Konter, die aber nicht konsequent gefahren wurden oder in der gut gestaffelten TSV-Abwehr hängen blieben.

Aus der spielerischen Gästeüberlegenheit ergaben sich einige Oettinger Torchancen, die aber ebenfalls durch die Abwehr um den seit Wochen sicheren FSV-Keeper Kopp verhindert wurden. Ein Gästetor war aber nur eine Frage der Zeit, das dann auch nach sehenswertem Spielzug in der 78. Minute durch Benedikt Kaufmann fiel.

TSV Hainsfarth – SV Niederhofen/Ehingen 2:1 (1:1). – Beim knappen Derbysieg vergab Schwamm zunächst zweimal die Heimführung, bevor diese Michael Seitz per Handelfmeter (22.) erzielte. Die Gäste versuchten danach mit langen Bällen ihr Glück, und eine Ecke brachte nach verunglückten Abwehrversuchen den Ausgleich durch Andreas Eichberger.

Nach einer knappen Stunde gab der Schiedsrichter ein Tor von Schwamm wegen angeblicher Behinderung von Torwart Fuchs nicht und kurz darauf traf Sven Ernst nur den Außenpfosten. In dieser Druckphase dann doch die verdiente Heimführung durch einen herrlichen Kopfball von Matthias Schwamm nach schöner Flanke von Philipp Schneid (65.). Diese verwaltete der TSV, da die Gäste ihre beiden restlichen Chancen vergaben.

Einseitiges Spiel auf das Gästetor

FC Maihingen – TSV Pfaffenhofen 4:0 (3:0). – Beim verdienten Heimsieg, der bei besserer Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können, vergab Peter Ziegler die erste Gästechance und Josef Stimpfle die erste Heimmöglichkeit. Dann eine faire Aktion von Dominik Klaus, aufgrund dessen Aussage der Unparteiische einen bereits gegebenen Strafstoß zurück nahm. Danach schoss Bihlmayr aus 20 Metern knapp am Tor vorbei, bevor Aaron Stimpfle nach einer halben Stunde aus der Drehung die Führung besorgte. Dann scheiterte Andreas Haas an Gästetorhüter Glass, bevor dieser nach Steilpass erneut gegen Aaron Stimpfle keine Chance hatte (41.). Einen Kopfball nach Ecke von Aaron Stimpfle hielt dann wieder Glass, bevor sich ein 30-Meter-Ball von Benny Stimpfle zum 3:0 ins Tor senkte. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor und bereits nach einer Stunde fiel der Endstand. Dabei köpfte Johannes Steinheber nach Eckball ein, während weitere Chancen vergeben wurden. Dominik Göck schoss aus vier Metern übers Tor, zudem scheiterten Gabriel und Aron Stimpfle am glänzend haltenden Glass.

Harburg versiebt in Halbzeit eins zahlreiche Möglichkeiten

TSV Harburg – Lauber SV 3:1 (0:1). – Nachdem die Gäste nicht ins Spiel fanden, kam Harburg zu einigen Möglichkeiten, doch Florian Knöferle trat in den Boden, Adrian Staniok verfehlte freistehend den Ball, Michael Mugrauer vergab, und noch einmal Knöferle scheiterte am Gästetorwart. Auf der Gegenseite schoss Ex-TSV-Trainer Sven Rothbauer Laub mit einem abgefälschten Freistoß in Führung (36.).

Gleich nach Wiederanpfiff glich dann Stefan Kovacs mit schönem Heber und Windunterstützung aus, während Philipp Baumann einen Schuss von Mugrauer mit Glanzparade aus dem Kreuzeck fischte. Harburg erhöhte den Druck und Adrian Staniok köpfte die erstmalige Heimführung heraus (56.). Aber auch der Abstiegskandidat gab nicht auf, schnürte die Heimmannschaft sogar in deren Hälfte ein, konnte sich aber keine großen Möglichkeiten herausspielen. Dagegen konterte Harburg und Michael Mugrauer verwandelte eine sehenswerte Flanke von Manuel Fensterer zum Endstand (68.). Florian Randi scheiterte noch an TSV-Keeper Jochen Sauer, Mugrauer und Kovac auf der Gegenseite und Stefan Fischer nach Rothbauer-Freistoß. Schließlich wehrte auch noch Sauer einen Freistoß des Ex-Harburgers ab.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG-20190623-WA0007.tif
Mädchenfußball

Großartige Eindrücke in Spanien

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen