1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Ein eingeschworenes und erfolgreiches Trio

Schießen

09.11.2017

Ein eingeschworenes und erfolgreiches Trio

Erfolgreiches Schützen-Trio (von links): Edwin Vietz, Meinrad Schrettle und Erich Zimmermann.
Bild: Walter Gerstmeier

Zusammen mit zwei Wittislingern eilt Edwin Vietz (Maihingen) von Titel zu Titel

Das sich in der letzten Saison aus den Schützen Edwin Vietz (Maihingen) und den beiden Wittislinger Vereinszugehörigen Erich Zimmermann und Meinrad Schrettle gebildete Trio trat auch heuer wieder sehr erfolgreich bei den zurückliegenden Meisterschaften an. Verstärkt wurde das Team im Kleinkaliber 100 Meter Zeiss Zielfernrohr noch durch Franz Scharl aus Thalfingen. In den Wettbewerben gingen sie für Maihingen und für Thalfingen an den Start.

Vier Starts, vier Siege bei der schwäbischen Meisterschaft

Bei der schwäbischen Meisterschaft in Heimertingen schaffte das sehr erfahrene Schützenteam in sämtlichen Disziplinen, an denen sie an den Start gingen, den ersten Platz zu erringen. Der Lohn für die tollen Leistungen spiegelte sich in vier schwäbischen Mannschaftstiteln, zwei Einzelsiegen und zahlreichen Podestplätzen wider. Meister wurde die Mannschaft im KK 100 Meter Zeiss Zielfernrohr Mannschaft mit 899 von 900 möglichen Ringen, in der gleichen Kategorie über 50 m (869 Ringe), im KK 100 Meter Diopter (897 Ringe) und in der 50 Meter Disziplin Diopter (873 Ringe). Im Einzel errang der Maihinger Edwin Vietz einen ersten, zwei zweite und einen dritten Platz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dieser starken Vorstellung ging es bei der bayerischen Meisterschaft in München fast ebenso erfolgreich weiter. Platz zwei, ringgleich mit dem Ersten (893 Ringe), lautete das Resultat im KK 100 Meter Diopter. Beim 50 Meter Diopter konnte ebenfalls die Vizemeisterschaft errungen werden (914 Ringe). Im KK 100 Meter Zeiss Zielfernrohr musste sich die Mannschaft nur knapp geschlagen geben. Platz zwei (891 Ringe) war der Lohn für eine sehr gute Vorstellung. Auf 50 Meter der gleichen Disziplin kam die Mannschaft mit 906,7 Ringen auf einen guten vierten Platz.

Den Abschluss bildete dann die deutsche Meisterschaft in Hannover. Sämtliche Wettbewerbe wurden dabei mit Zehntelwertung geschossen. Auffallend war, dass sich das Leistungsniveau immer mehr angleicht und nur Nuancen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Allerdings wurden einige Wettbewerbe durch sehr starke Winde und Sturmböen beeinträchtigt, sodass die Ringzahlen doch den üblichen Leistungen hinterher hinkten. In der Disziplin KK 100 Meter Diopter kam die Mannschaft (Schrettle, Zimmermann und Vietz) auf einen hervorragenden dritten Platz. Mit 938,2 Ringen musste man sich nur knapp geschlagen geben. Über die Auflagedistanz von 50 Meter kam das Trio aus den Landkreisen Dillingen und Donau-Ries im insgesamt 43 Mannschaften starken Teilnehmerfeld auf einen guten neunten Platz (907,6 Ringe). Erich Zimmermann qualifizierte sich mit seinen 306,6 Ringen als Vorkampf-Siebter für das abschließende Finale und wurde hier starker Zweiter.

Überaus stark zeigte sich das Trio in der Disziplin 50 Meter Zeiss Zielfernrohr. Nach einer sehr guten Vorstellung konnte man innerhalb der extrem starken Konkurrenz einen hervorragenden fünften Platz erzielen (909,2 Ringe). Am Ende fehlten 3,7 Ringe auf das Podest. (wge)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20JHV2018(1).tif
Jahreshauptversammlung

Die LG wird Markenpartner des Landkreises

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket