1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Eine Wundertüte zum Abschluss des Jahres

Rugby

21.11.2015

Eine Wundertüte zum Abschluss des Jahres

Noch einmal mit vollem Körpereinsatz und Kampfgeist wollen die Rugbyspieler des RC Meteors Nördlingen im letzten Spiel des Jahres 2015 zu Werke gehen.
Bild: RC Meteors

Meteors empfangen zu Hause den RC Innsbruck II

Heute um 14.30 Uhr geht es für die Rugbyspieler des TSV Nördlingen zum letzten Mal im Jahr 2015 um Versuche und Erhöhungen. Gegner auf der Berger Wiese ist die zweite Mannschaft des RC Innsbruck.

Mitte September starteten die Meteors in ihre zweite Spielzeit und mussten zum Auswärtsspiel in Tirol bei der zweiten Mannschaft des RC Innsbruck antreten. Dass es ein schweres Spiel werden würde, hat sich schon in den beiden Partien der Vorsaison bestätigt. Erwartungsgemäß wurde das Spiel dann auch verloren. Dreistellig, mit 100:0. Insgesamt 16 Versuche konnten die erfahrenen Tiroler verbuchen. Doch das alles sollte die Leistung der Meteors nicht schmälern. Viel Lob von den Spielern und Verantwortlichen kamen den Jungs aus dem Krater entgegen. Was bleibt, ist jedoch das ernüchternde Endergebnis.

Wenn man die Situation allerdings genauer beleuchtet, dann findet man schnell eine Erklärung für die Deutlichkeit der Niederlage. Wie soll eine unerfahrene Truppe aus dem Ries, deren Rugbyerfahrung sich bestenfalls auf einige Verbandsligaspiele beschränkt, gegen erfahrene Franzosen, Südafrikaner oder Waliser durchsetzen? Und auch die österreichischen Staatsbürger sind nicht von schlechten Eltern und spielen zum Teil für die heimische Nationalmannschaft. Bis auf vereinzelte Ausnahmen keine Spur einer zweiten Mannschaft.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Fürstenfeldbrucker Ergebnis macht Hoffnung

Doch dass diese Innsbrucker nicht unschlagbar sind, hat der TuS Fürstenfeldbruck bewiesen. Der Gegner, gegen den die TSV-Rugger im letzten Heimspiel mit 7:14 nur knapp verloren, hat sein Spiel gegen die Tiroler vor drei Wochen mit 23:16 gewonnen. Ein Ergebnis, das auch die Meteors hoffen lässt, nicht abermals unter die Räder zu kommen.

Helfen kann dabei auch, dass die Meteors erneut auf einen kompletten Kader von 22 Spielern zurückgreifen können – einen Luxus, der in der untersten Liga einer Randsportart wie Rugby nicht zu unterschätzen ist. Ebenfalls ist man auf die Unterstützung des Nördlinger Publikums angewiesen. Der Eintritt für das letzte Rugbyspektakel im Jahr 2015 gegen die Wundertüte aus Innsbruck ist wie gewohnt kostenlos und für das leibliche Wohl wird – mit den Außentemperaturen angepassten Getränken – gesorgt.

Kickoff ist am Samstag um 14.30 Uhr auf der Berger Wiese im Stegmühlweg Nördlingen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180916_184037.tif
Volleyball

Frischer Wind in Marktoffingen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen