1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. TSV Nördlingen im Königreich der Unentschieden

Fußball Bayernliga

07.04.2019

TSV Nördlingen im Königreich der Unentschieden

Markus Neuber (links) und Alexander Schröter „beackern“ den Ismaninger Strafraum.
Bild: Klaus Jais

Dem TSV Nördlingen gelang auch gegen den FC Ismaning kein Auswärtssieg. Trainer Andreas Schröter nahm zwei Änderungen in der Startelf vor. Kurz vor Schluss hatten sie viel Glück.

Bisher waren der TSV Rain, der SV Kirchanschöring und der TSV Schwaben Augsburg mit je neun Unentschieden die Remiskönige der Fußball-Bayernliga Süd. Nach dem 1:1 des TSV Nördlingen beim FC Ismaning gehören die Rieser zu diesem unsäglichen Königreich dazu. Auch im 13. Auswärtsspiel gelang der erste Auswärtssieg nicht. Drei Gelegenheiten bleiben den Schröter-Schützlingen noch.

Gegenüber dem 0:0 gegen Kottern nahm TSV-Trainer Andreas Schröter zwei Änderungen in der Startelf vor: Für Nico Schmidt stand Jakob Mayer in der Innenverteidigung und der defensivere Nicolai Geiß bekam den Vorzug vor Außenstürmer Daniel Dewein.

Nördlingen kam gut ins Spiel. Nach 70 Sekunden spielte Philipp Buser diagonal auf Daniel Holzmann und dessen Schuss parierte Torwart Sebastian Fritz aus dem kurzen Eck. Nach elf Minuten stand das Eckenverhältnis bereits 3:1 für die Rieser und die erste gelungene Offensivszene hatte die Heimelf erst nach einer Viertelstunde, als Anton Siedlitzki auf Torjäger Angelo Hauk passte, doch dessen Schuss aus 17 Metern flog über das Tor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der 17. Minute ging Nördlingen 0:1 in Führung, als Holzmann von David Tomasevic klar gefoult wurde und Buser den von Schiedsrichter Mario Hofmann (Gruppe Forchheim) verhängten Strafstoß sicher verwandelte. Die Gastgeber kamen nun etwas stärker auf, doch außer einer Eckballserie und einem 22-Meter-Schuss von Spielführer Hugo da Silva Lopes knapp über die Latte passierte nichts Aufregendes.

In einer ähnlichen Szene wie in der Anfangsphase visierte Holzmann das kurze Eck an, doch wieder parierte Torwart Fritz. Es war gleichzeitig die letzte Gelegenheit der Gäste im ersten Durchgang, denn der FCI drängte und die Einschläge kamen näher. Dominik Hofmann kam aus 14 Metern zum Schuss, doch er zielte drüber. Robin Volland scheiterte (hart bedrängt von Felix Käser) aus fünf Metern an Torwart Daniel Martin und Hofmann wurde von Geiß Zentimeter außerhalb des Strafraums zu Fall gebracht, der Unparteiische ließ wegen Vorteils weiterlaufen, gab dann doch einen Freistoß. Für Geiß gab es keine Gelbe Karte, weil Schiedsrichter Hofmann schlichtweg nicht mehr wusste, wer gefoult hatte.

In der zweiten Hälfte ließ die erste Offensivszene fast eine Viertelstunde auf sich warten. Dann spielte Holzmann auf Alexander Schröter, doch Markus Neuber lenkte dessen Schuss zur Ecke. Und im Anschluss an diesen Eckball kam das Leder in den Rückraum zu Jonas Halbmeyer, der aber genau auf Torwart Fritz zielte. Das Spiel fand mehr in der Nördlinger Hälfte statt, Entlastungsangriffe blieben oft schon im Ansatz stecken. In der restlichen Spielzeit kamen die TSV-ler nur noch zweimal zum Abschluss: Patrick Michel zielte nach einem Querpass von Halbmeyer über das Tor und Buser zielte aus 15 Metern mit einem sehenswerten Schuss genau auf den SCI-Keeper.

Auch die Gastgeber hatten keine Hochkaräter. Ein Freistoß von Tobias Killer verfehlte knapp das lange Eck und eine Kopfballverlängerung von Hauk flog ebenfalls drüber. In der 85. Minute dann der Ausgleich durch einen 22-Meter-Hammer des Portugiesen Hugo da Silva Lopes. Von der Unterkante der Latte schlug die Kugel hinter der Linie ein. Eine Zeigerumdrehung später fast das 2:1, doch der eingewechselte Suhal Moradi traf freistehend eine Hereingabe von Hauk nicht richtig.

Für den TSV Nördlingen spielten:  Martin; Käser, Mayer, Geiß, Lamprecht, Holzmann, Buser, Halbmeyer, Raab (ab 76. Schmidt), Michel, Schröter (ab 88. Dewein).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren