Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Verstärkung aus dem Mädchenlager

13.05.2015

Verstärkung aus dem Mädchenlager

Jugendteams des TCN trumpfen groß auf

Die hervorragende Jugendarbeit des Tennisclubs Nördlingen wird bereits in den Punktspielergebnissen des Nachwuchses deutlich.

Junioren 18 Kreisklasse: TC Schrobenhausen – TC Rot-Weiß Nördlingen 0:14. – Mit einem glatten Sieg und einem Spielverhältnis von 72:22 kamen die Nachwuchsspieler aus Schrobenhausen zurück. Georgi Kranchev, Moritz Jost, Ricardo Reinhardt und Fabian Stowasser blieben allesamt ohne Satzverlust. Umso bemerkenswerter, da drei Spieler der Nördlinger nicht älter als 15 Jahre sind.

Junioren 18 Kreisklasse 1: TSV Welden II – TC Rot-Weiß Nördlingen 7:7. – Bei den Junioren dürfen auch Mädchen mitspielen. So konnten sich Alexander Bissinger, Johannes Lessmann und Maximilan Hammerl mit Anna-Lena Rieß verstärken. Nach den Einzelspielen stand es 4:4. Am Schluss trennten sich die Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Juniorinnen 18 Bezirksklasse 1: TC Rot-Weiß Nördlingen – TSV/TC Haunstetten II 10:4. – Eine zufriedenstellende Einzelleistung und ein hervorragender Teamgeist in den Doppeln waren der Grundstein für die Juniorinnen Melanie Rieß, Natalie Erhard, Veronika Schweizer und Elena Erhard. Ruhe im Spiel, aber auch schon viel Erfahrung machten den Sieg möglich.

Juniorinnen 18 Kreisklasse 1: TC Wertingen - TC Rot-Weiß Nördlingen II 7:7. – Zwei Siege in den Einzeln und ein Sieg im Doppel führten zum Unentschieden. Herausragende Leistungen zeigten die Schaich-Geschwister Charlotte und Annika. Anna-Maria Scherla und Alina Lukasch verloren ihre Spiele. Dabei ist die Leistung der jungen Annika Schaich hervorheben. Sie ist mit ihren elf Lenzen sogar noch in der Bambini 12 startberechtigt.

Knaben 14 Bezirksklasse 1: TC Rot-Weiß Nördlingen – TC Dillingen 7:7. – Sehr gute Leistungen zeigten Jan Jost und Georgi Kranchev und trotzdem hatten sie das Nachsehen. Klare Siege landeten Ricardo Reinhardt und Teodor Stefanov. Insgesamt eine in sich gut funktionierende Knaben-Mannschaft, die auf sehr gute Leistungen während der Saison hoffen lässt.

Bambini 12 Bezirksliga: TC Donauwörth – TC Rot-Weiß Nördlingen 7:7. – Sehr junge und doch schon erfahrene Tennisspielerinnen und -spieler bilden das Team. Es kommt nicht von ungefähr, dass die Kinder des Tennisclubs in der höchsten schwäbischen Liga spielen und sich in dieser Liga behaupten müssen. Ein leistungsgerechtes Unentschieden brachten Milena Kleibl, Marco Rühl, Annika Schaich und Marie Gaag mit nach Hause.

Bambini 12 Bezirksklasse 1: TC Mertingen – TC Rot-Weiß Nördlingen II 2:12. – Kaum Schwierigkeiten hatte die zweite Garde der Bambini. Nur Michael Neuwirt konnte sein Einzel nicht gewinnen. Maxim Steidle, Viktor Paraschenko und Moritz Mayr hatten mit ihren Gegenspielern keine Probleme. Auch in den Doppeln gab es für die Gastgeber nichts zu gewinnen.

Dunlop Kleinfeld 9 Kreisklasse 1: SpVgg Riedlingen – TC Rot-Weiß Nördlingen 13:9. – Es ist bekannt, dass die Riedlinger ebenfalls sehr gute Jugendarbeit leisten. Die einzige Niederlage für die Nördlinger Kinder und Jugendliche mussten die Kleinsten hinnehmen. Für Luis Vogelsang, Nick Paraschenko, Luis Hönig und Manuel Erhard mit Sicherheit kein Beinbruch, zumal das Ergebnis sehr knapp ausfiel.

Dunlop Kleinfeld 9 Kreisklasse 1: TC Rot-Weiß Nördlingen II – TC Donauwörth II 12:10. – Begeisterung, sportlicher Ehrgeiz, Fairness und viel Spaß – so präsentierten sich Sarah Tudor, Moritz Geipel, Joshua Jotz und Fabienne Götz. Vielleicht auch ein kleiner Wink an die älteren Turnierspieler, die Spiele als Freizeitsport, gepaart mit Leistung, zu sehen. (msc)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren