Bezirksliga I

26.05.2014

Zum Schluss eine Klatsche

Vor dem Spiel: Torwart Sengenberger, der in der kommenden Saison kürzer treten möchte und Stefan Fischer, der als Trainer in Holzkirchen aufhört.
Bild: ben

Holzkirchen unterliegt Absteiger Glött mit 1:5

Im letzten Saisonspiel merkte man den Gästen an, dass sie noch um ihre letzte Chance auf den Klassenerhalt kämpften, während es die Heimelf vor 150 Zuschauern geruhsamer angehen ließ. So gab es zum Abschluss für Holzkirchen gegen Glött ein deutliches 1:5. Letztlich half selbst das dem SSV aber nichts mehr, denn Kontrahent Lauingen gewann ebenfalls und nachdem dieser im direkten Vergleich besser ist, startet Lauingen in der Relegation.

Vor dem Spiel war der frühere Landesliga-Schiedsrichter Martin Prinzler (Kaufering) nach 2000 Spielen in 30 Jahren von seinen BSA-Kollegen Sabrina Hüttmann und Walter Baumgartner verabschiedet worden und pfiff noch einmal, wie man es lange von ihm gewohnt war, souverän und sicher.

Der erste Torschuss von Julian Rau wurde dann zur Ecke geklärt, aber aus dieser konterten die Gäste schnell zur Führung durch Daniel Stredak (8.). Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Christian Schneider auf 0:2, während Heiko Greiner eine Flanke volley übers Tor schoss.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld ging erneut Daniel Stredak allein aufs Tor zu und überwand Sengenberger zum 0:3. Dagegen köpfte Michel eine Flanke von Julian Rau knapp über die Latte.

Nach Seitenwechsel hatten die Gäste die nächste Möglichkeit, diesmal scheiterte Tony Espig aus Kurzdistanz allerdings an Torwart Sengenberger. Und nach einer knappen Stunde schoss Peter Matkey aus 30 Metern knapp am Holzkirchener Tor vorbei.

Zuerst der Ehrentreffer, dann noch zweimal die Gäste

Danach setzte sich Stefan Fischer im Strafraum durch und Matthias Gröger verwertete sein Zuspiel aus Kurzdistanz zum SVH-Ehrentreffer an diesem Tag. Nachdem dann die Heimabwehr gleich zweimal den Ball vertändelte, ließ sich Christian Schneider die Chance zum 1:4 (69.) nicht entgehen. Ein Schuss von Steffen Dollinger wurde nach Eckball noch an den Posten abgefälscht und so sorgten die Gäste sechs Minuten vor Schluss für den Endstand. Nachdem sich Stredak außen durchsetzte, schob Christian Einsenbart dessen Rückpass aus Kurzdistanz nur noch ein.

SV Holzkirchen: Stefan Sengenberger (Steffen Schmidt), Steffen Dollinger, Danny Draxler, Jochen Hertle, Armin Rau, Christoph Greiner, Patrick Michel, Stefan Fischer, Heiko Greiner (Thomas Rau), Julian Rau (Karl Lechler), Matthias Gröger.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren