Frauenfußball-Bezirksliga Nord

17.10.2019

Zwei enge Partien

Maihingen verpasst Heimsieg. Toller Reimlinger Kampf

FC Maihingen – SV Thierhaupten 2:2 (1:0). – Nach eher mäßigen Spiel versäumten die FC-Damen bis Mitte der zweiten Halbzeit eine klare Führung herauszuspielen und hatten in den Schlussminuten noch Glück dass die Gäste zwei gute Chancen liegen liesen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Aufsteiger war der erwartet starke Gegner und schon in der 4. Minute musste Anne Lasser retten, als eine Spielerin allein auf sie zusteuerte. Dem folgte lange Zeit ein chancenarmes Spiel mit viel Mittelfeld-Geschiebe. Erste klare Maihinger Chance erst nach 15 Minuten, als Emily Uhl rechts durchkam und in den Rücken der Abwehr auf Lisa Koukol passte, die aber freistehend am Tor vorbeischob. In der 33. Minute das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0: Ausgangspunkt war ein langer Pass von Lisa Koukol auf Lisa Leberle, die sich im Strafraum durchsetzte.

In der 50. Spielminute fiel der Ausgleich. Anne Lasser brachte einen Rückpass nicht unter Kontrolle und spielte der Gästestürmerin in die Füße, die überlegt einschob. Nur fünf Minuten später die erneute Führung. Wieder überlief Emily Uhl die Abwehr und vollstreckte flach zum 2:1. In der Folgezeit hätten die FC-lerinnen bei drei Großchancen die Punkte sichern müssen. Uhl scheiterte freistehend an der Torhüterin und im nächsten Angriff kam das Anspiel für Lisa Koukol zu spät; zudem traf Andrea Koukol aus spitzem Winkel nur den Pfosten (70.). Gegen die zunehmend stärker werdenden Gäste konnte Pauline Herrle nach einem Eckball auf der Torlinie retten. Beim Ausgleich in der 75. Minute zeigte die agile Gästestürmerin ein gutes Solo und einen klasse Schuss vom Strafraumeck, bei dem Anne Lasser chancenlos war. Die Schlussminuten gehörten den Gästen, die nach schweren Abwehrpatzern das leere Tor nicht trafen, und in der 90. Minute musste Anne Lasser das Unentschieden retten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FC Maihingen Anne Lasser, Sarah Klaus, Pauline Herrle, Eva Enslin, Lena Stimpfle, Jana Ernst, Hannah Neher, Lisa Koukol, Emily Uhl, Andrea Koukol, Lisa Leberle, Katharina Hofmann, Larissa Merkle, Sophie Kraut, Carolin Stimpfle.

SV Sielenbach – FSV Reimlingen 2:1. – Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche reichte es für die FSV- Damen beim verlustpunktfreien Tabellenführer nicht zu einem Punktgewinn. Nach nur neun Minuten musste Trainer Dominik Kohnle seine Stürmerin Johanna Steger verletzt vom Platz nehmen. Für sie rückte Anna Mayer ins Sturmzentrum. Von dieser Umstellung unbeeindruckt, boten die Gäste Paroli, das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wo kompromisslos um jeden Ball gekämpft wurde. Aus dem Spiel heraus kam daher der beste Sturm der Liga nur zu wenigen Chancen, die Abwehrkette mit Jutta Kühn, Carolin Wohlfrom, Sarah Ziegler und Lisa Tischinger stand gut. Luisa Saur hatte in der ersten Halbzeit die beste Chance für die Gäste, auf der Gegenseite konnte sich Torhüterin Liliana Pilkenrodt mit einem tollen Fußreflex auszeichnen, als eine schnelle Stürmerin allein auf sie zulief. So ging man torlos in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff die 1:0- Heimführung nach einer kurz ausgeführten Ecke. Die Reimlingerinnen zeigten sich vom Gegentreffer unberührt, steckten nicht auf und spielten munter weiter. In der 77. Minute dann der Ausgleich durch Spielführerin Jana Tischinger nach Pass von Carmen Maisch. Unglücklich fiel das Siegtor in der 88. Minute nach einem weiten Freistoß, sodass man für die gute, vor allem kämpferisch hervorragende Mannschaftsleistung nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde. (ke/cma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren