Israel
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Israel"

Anfang März wird in Israel ein neues Parlament gewählt.
Parlament löst sich auf

Politische Krise in Israel: Dritte Wahl binnen eines Jahres

Israel steckt politisch in der Sackgasse, die Krise ist beispiellos. Die sozialen Gräben vertiefen sich und die Wirtschaft leidet. Ob die dritte Wahl in einem Jahr eine Lösung bietet, ist jedoch zweifelhaft.

Nils Politt hat für 2020 große Ziele.
Teamvorstellung

Politt will 2020 Rad-Klassiker Paris-Roubaix gewinnen

Radprofi Nils Politt möchte in der kommenden Saison an die starken Leistungen von diesem Jahr anknüpfen und strebt beim berühmten Eintagesklassiker Paris-Roubaix den Sieg an.

Unter der Leitung von Christoph Stiglmeir beeindruckte der Kirchenchor von St. Clemens mit wunderbaren Beiträgen.
Konzert

Auftanken in der hektischen Adventszeit

Der Kirchenchor in Herbertshofen beeindruckt die Zuhörer

Abdallah Chatila (l) hat Hitler-Artefakte ersteigert und dem israelischen Staat übergeben. Israel Staatspräsident Reuven Rivlin ehrt bei einem Empfang die Geste des Libanesen.
Insgesamt zehn Gegenstände

Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel

Er wollte nicht, dass die Sachen in die falschen Hände geraten: Ein libanesischer Geschäftsmann, der bei einer Versteigerung in München Gegenstände aus dem Besitz von Adolf Hitler für 600.

Avi Primor kritisiert seit vielen Jahren die Politik seiner Regierung in den besetzten Gebieten.
Israel

Ex-Botschafter Primor erwartet Neuwahlen in Israel mit Netanjahu als Kandidat

Exklusiv Der angeklagte israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu werde alles für Immunität vor Strafverfolgung tun, sagt Ex-Botschafter Avi Primor.

Avi Primor kritisiert seit vielen Jahren die Politik seiner Regierung in den besetzten Gebieten.
Interview

Ex-Botschafter Israels: "Dann gibt es nur noch den Ausweg Apartheid"

Exklusiv Der frühere israelische Botschafter in Deutschland, Avi Primor, spricht über die langfristigen Folgen eines ungebremsten Siedlungsbaus im Westjordanland.

Hetty Berg übernimmt die Leitung des Jüdischen Museums Berlin.
Nach Querelen

Hetty Berg wird Leiterin des Jüdisches Museums Berlin

Der Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin hatte Unruhe und Protest ausgelöst. Die Niederländerin Hetty Berg soll die Wogen glätten.

Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, ist wegen Korruption angeklagt.
Korruptionsvorwürfe

Nach Netanjahu-Anklage: Machtkampf in Likud-Partei entbrannt

Bisher stand Netanjahus Likud-Partei trotz Korruptionsvorwürfen geschlossen hinter ihm. Doch nun wagt sich ein Rivale aus der Deckung und fordert "Bibi" offen heraus. Gideon Saar gilt als einflussreich - kann er den mächtigen, aber angeschlagenen Likud-Chef ablösen?

Benny Gantz, Vorsitzender des Mitte-Bündnisses Blau-Weiß.
Nach Korruptionsanklage

Israel: Gantz fordert Regierungs-Pause für Netanjahu

Der mit einer Regierungsbildung in Israel gescheiterte Benny Gantz hat eine "breite Einheitsregierung" mit dem rechten Likud gefordert.

Benjamin Netanjahu wehrt sich gegen die Korruptionsanklage der Staatsanwaltschaft, verlangt sogar eine offizielle Untersuchung der Ermittlungen. Zurücktreten will der israelische Premier nicht.
Kommentar

Netanjahu und das israelische Drama

Ein angeklagter Premier, ein politisches Patt – und scheinbar kein Ausweg für das Land in Sicht. Fast alles hängt jetzt vom Verhalten Benjamin Netanjahus ab.

Benjamin Netanjahu, Premierminister von Israel, will trotz Korruptionsanklagen weiter machen.
Wegen Korruption vor Gericht

Netanjahus Regierungspartner stehen trotz Anklagen zu ihm

Israels Ministerpräsident soll wegen Korruption vor Gericht. Es geht um den Vorwurf der Bestechlichkeit, Betrug und Untreue. Die Anklagen verschärfen eine anhaltende politische Krise im Land.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll wegen der Vorwürfe gegen ihn nun auch vor Gericht.
Korruptionsvorwürfe

Israels Regierungschef Netanjahu soll vor Gericht

Während in Israel wohl bald wieder Wahlen anstehen, wird Regierungschef Netanjahu angeklagt. Was das für seine Zukunft bedeutet, ist unklar.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll wegen der Vorwürfe gegen ihn nun auch vor Gericht.
Mehrere Fälle

Korruptionsvorwürfe: Anklage gegen Israels Premier Netanjahu

Mitten im Tauziehen um eine neue Regierung in Israel entscheidet der Generalstaatsanwalt, Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen Betrugs, Untreue und Bestechlichkeit anzuklagen. Was bedeutet das für dessen politische Zukunft?

Durch israelische Raketenangriffe beschädigtes Gebäude bei Damaskus.
Reaktion auf iranische Raketen

Israel greift Ziele in Syrien an - Mehr als 20 Tote

Innenpolitisch steckt Israel in der Krise. Die Regierungsbildung droht erneut zu scheitern. Inmitten dieses Tauziehens fliegt die Luftwaffe zahlreiche Angriffe gegen Syrien. Russland spricht von einem Verstoß gegen das Völkerrecht.

Die israelische Siedlung «Shifot Rahil» in der besetzten Westbank.
Nicht mehr völkerrechtswidrig?

Heftige Kritik an US-Kurswechsel zu Israels Siedlungspolitik

Die US-Regierung traf unter Präsident Trump eine proisraelische Entscheidung nach der anderen. Nun kommt die nächste dieser Art - und der internationale Aufschrei ist groß. Der Schritt kommt zu einem bemerkenswerten Zeitpunkt.

Mit den Georgiern ins neue Jahr

Der Vorverkauf für das Konzert im Januar hat begonnen

Mike Pompeo, Außenminister der USA, hat mit Äußerungen über die Siedlungspolitik Israels Aufsehen erregt.
Westjordanland

USA machen Kehrtwende in Nahostpolitik zu Gunsten Israels

Die US-Regierung traf unter Präsident Trump eine proisraelische Entscheidung nach der anderen. Nun kommt die nächste: Es geht um den israelischen Siedlungsbau.

USA verkünden, dass der Siedlungsbau in Israel kein Verstoß gegen internationales Recht mehr sei.
Siedlungsbau sei kein Verstoß

USA machen Kehrtwende in Nahostpolitik zu Gunsten Israels

Die US-Regierung traf unter Präsident Trump eine proisraelische Entscheidung nach der anderen. Nun kommt die nächste, mit der die Amerikaner einmal mehr aus dem Kurs internationaler Partner ausscheren. Der Schritt kommt zu einem bemerkenswerten Zeitpunkt.

In der Beduinenstadt Rahat am Rande der israelischen Wüste ist das Leben alles andere als einfach für eine Frau.
Israel

Wie sich eine Beduinin gegen eine Welt von Frauenverachtung auflehnt

Plus Nahe der Metropole Tel Aviv leben Beduinen noch nach ihrem eigenen Recht. Ein Ehrenmord gilt für manche als Heldentat. Elham El-Kalamat will das nicht mehr.

„Bei mir hört Freiheit da auf, wo die Menschenwürde verletzt wird“: Zentralratspräsident Josef Schuster zur Hetze im Internet.
Interview

Zentralratspräsident Schuster: "Das Judentum gehört zu Deutschland"

Exklusiv Josef Schuster kämpft für mehr Selbstverständlichkeit. Er ruft zu Zivilcourage im Umgang mit dem täglichen Antisemitismus auf. Was er der AfD, aber auch der Justiz vorwirft.

Benjamin Netanjahu (vorne,r), Premierminister von Israel, inspiziert das israelische Raketenabwehrsystem Iron Dome.
Waffenruhe vereinbart

Lage zwischen Israel und Islamischem Dschihad beruhigt sich

Die Anzeichen, dass die Waffenruhe zwischen Israel und dem Islamischen Dschihad halten könnte, mehren sich. Ab Freitagmorgen bleibt die Lage zunächst ruhig. Die Proteste an der Gaza-Grenze werden offiziell abgesagt.

Palästinenser inspizieren ein beschädigtes Haus, das bei einem israelischen Luftangriff in Rafah im südlichen Gazastreifen zerstört wurde.
Ägypten vermittelt

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Hunderte Raketen auf Israel, pausenlose israelische Luftangriffe auf Ziele militanter Palästinenser. Nun gibt es erste Zeichen der Entspannung in Israel und dem Gazastreifen. Doch die vereinbarte Waffenruhe bleibt brüchig.

Raketen werden vom Gazastreifen in Richtung Israel gestartet.
UN bemüht um Deeskalation

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Die Hamas hält sich bisher aus dem Konflikt zwischen Israel und dem Islamischen Dschihad heraus. Sollte die im Gazastreifen herrschende Organisation aber doch eingreifen, droht ein neuer Krieg.

Anwohner und Passanten stehen nach dem israelischen Luftangriff vor dem beschädigte Haus von Baha Abu Al Ata.
Gezielte Operation

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Mit einem Überraschungsschlag tötet Israel einen militärischen Dschihad-Führer in Gaza. Die Reaktion ist ein neuer Raketenhagel auf israelische Orte. Die Eskalation löst international Besorgnis aus.

Die Bürotürme des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg.
Urteil in Luxemburg

EuGH fordert Kennzeichnung für Produkte israelischer Siedler

Ist Wein aus einer israelischen Siedlung in den Palästinensergebieten ein israelisches Produkt? Darum tobt seit Jahren ein hochpolitischer Streit. Nun hat der Europäische Gerichtshof entschieden - und in Israel heftigen Protest ausgelöst.