Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Augsburger Hauptbahnhof: Tatort: Gleis 3 - Als ein Student vor einen ICE gestoßen werden sollte

Augsburger Hauptbahnhof
31.07.2019

Tatort: Gleis 3 - Als ein Student vor einen ICE gestoßen werden sollte

Ein Mann hat vor zwei Jahren versucht, einen Berliner Studenten am Augsburger Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE zu stoßen.
Foto: Bernd Hohlen (Symbol)

Plus In Augsburg wurde ein Student 2017 beinahe vor einen einfahrenden ICE gestoßen. Der Täter litt an Wahnvorstellungen und fühlte sich bedroht.

Unfassbares Entsetzen hat die Tat eines Mannes aus Eritrea ausgelöst, der am Frankfurter Hauptbahnhof einen Achtjährigen offenbar grundlos und ohne den Jungen zu kennen vor einen einfahrenden ICE ins Gleisbett und damit in den Tod gestoßen hat. Die Mutter des Kindes hatte er auch auf die Gleise gestoßen. Diese konnte sich aber gerade noch retten, in dem sie sich wegdrehte. Der Fall erinnert – wenn auch entfernt und nicht wirklich vergleichbar – an eine dramatische Situation, die sich vor etwas über zwei Jahren am Augsburger Hauptbahnhof ereignete.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.