1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die wohl schlechteste "Wetten, dass..?"-Sendung aller Zeiten

"Wetten, dass..?"-Kritik

08.06.2013

Die wohl schlechteste "Wetten, dass..?"-Sendung aller Zeiten

Markus Lanz steht als Moderator von "Wetten, dass..?" schon seit Beginn in der Kritik. Die Sommerausgabe auf Mallorca trug nicht dazu bei, diese zu entkräftigen.
Bild: Uli Deck, dpa

Pseudo-Stars auf der "Wetten…dass?"-Couch: Auf Mallorca präsentierte Markus Lanz echte Ballermann-Unterhaltung. Und es gab sogar Pfiffe aus dem Publikum.

So öde war "Wetten, dass..?" selten: Als "Champions League der Fernsehunterhaltung" kündigte die Sendung sich zu Beginn selbst an, was folgte waren knapp drei Stunden Langeweile.

A-Prominenz bleibt der "Wetten, dass..?"-Couch fern

Die Mallorca-Ausgabe der ZDF-Show stand wegen fehlender A-Prominenz schon im voraus in der Kritik; die Reality-Soap-Nervensägen, C-Prominenten und unlustigen Comedians, die stattdessen auf der "Wetten, dass..?"-Couch Platz nahmen, zogen die Pausen zwischen den Wetten unerträglich in die Länge. Moderator Lanz führte pointenfrei durch das Programm, das mit Ballermann-Schlagern und viel nackter Haut das Publikum in Mallorca anheizte.

Vom Publikum in der Stierkampf-Arena gab es aber auch Pfiffe zu hören. Bei der obligatorischen Herausforderung für Lanz, sollte er die Kandidatin im Limbo tanzen besiegen. Diese hatte jedoch eine andere Auffassung davon, was Limbo tanzen bedeutet und ging auf Knien unter der Stange hindurch - zum Unmut der Zuschauer in Mallorca.

"Wetten, dass..?": Howard Carpendale gewinnt gegen Markus Lanz

Kurzerhand entschied man sich für einen zweiten Wettkampf. Howard Carpendale gewann gegen Lanz im Kugelstoßen, die verhinderte Limbo-Tänzerin gewann eine Reise nach Hawaii. Das Publikum quittierte dies mit Buhrufen und Pfiffen. Auch später in der Sendung gab es vereinzelt Buhrufe.

Gerard Butler steckt sich bei "Wetten, dass..?" Eiswürfel in die Hose

Der einzige echte Star auf der "Wetten…dass?"-Couch war Hollywood-Schauspieler Gerard Butler. Seine Wette verlor Butler und musste sich daher Eiswürfel in die Hose stecken und ein paar Zeilen des Erlkönigs zitieren.

Beim Auftritt der Geissens, die Paris Jackson nach deren Selbstmordversuch ersetzten, schaute der Hollywood-Star irritiert. Das sinnfreie Geplapper der Trash-Millionärs-Familie Geiss war der ehemals großen Unterhaltungssendung "Wetten, dass..?" unwürdig.

Wetten gab es auch. Diese bestanden passend zum Ballermann hauptsächlich aus nackter Haut und großem Spektakel. Das einzige Positive an diesem "Wetten, dass..?"-Abend: Der  Spendenaufruf für die Opfer des Hochwassers.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P7_1136874(1).tif
ProSieben

"Das Ding des Jahres" heute: Letzte Chance auf Finale in Folge 5

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen