Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. In eigener Sache: Theodor-Wolff-Preis 2021: Preisverleihung heute Abend live im Stream

In eigener Sache
09.06.2021

Theodor-Wolff-Preis 2021: Preisverleihung heute Abend live im Stream

Der Theodor-Wolff-Preis zählt zu den renommiertesten Journalistenpreisen in Deutschland. Christina Heller-Beschnitt, Axel Hechelmann (links) und Fabian Huber sind für die Auszeichnung nominiert.
Foto: Ulrich Wagner

Unsere Autoren Christina Heller-Beschnitt, Axel Hechelmann sowie Fabian Huber sind für den renommierten Theodor-Wolff-Preis 2021 nominiert.

Gleich mehrere Autoren unserer Redaktion sind für den renommierten Theodor-Wolff-Journalistenpreis nominiert worden. Christina Heller-Beschnitt und Axel Hechelmann aus unserer Digital-Redaktion haben im vergangenen Jahr eine "Reise von den Alpen ins Ries" gemacht und beobachtet, wie heimische Betriebe mit den Auswirkungen der Corona-Krise umgehen und in die Zukunft blicken. Mit ihrer Multimedia-Reportage gehören sie zu den Nominierten in der Kategorie "Bestes Lokales Digitalprojekt". Es ist das erste Digitalprojekt der Augsburger Allgemeinen, das für solch einen Preis nominiert ist.

Lesen Sie hier die nominierte Multimedia-Reportage: Reise von den Alpen ins Ries - Wie heimische Betriebe in die Zukunft blicken

Unser Autor Fabian Huber ist in der Kategorie "Bestes lokales Stück" nominiert, und zwar für seine Seite-3-Gerichtsreportage "Bis dass der Tod uns nicht scheidet" über einen alten Mann, der seine Ehefrau aus Mitleid getötet hat.

Lesen Sie hier die nominierte Reportage: 92-Jähriger tötete seine Frau – nach einem Leben voller Liebe und Verzweiflung

Der Theodor-Wolff-Preis ist der renommierteste Preis, den die Zeitungsbranche in Deutschland zu vergeben hat. An der diesjährigen Ausschreibung beteiligten sich 484 Journalistinnen und Journalisten. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am Mittwoch, 9. Juni, gewählt und am selben Abend ausgezeichnet.

Die Preisverleihung wird am Mittwoch ab 18.50 Uhr live aus dem Berliner Radialsystem übertragen. Sie können die Veranstaltung hier im Live-Stream verfolgen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.