Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Podcasts
  3. Augsburg meine Stadt
  4. Wie "Corona" den Journalismus trifft – und was das für Sie bedeutet

Podcast

18.03.2020

Wie "Corona" den Journalismus trifft – und was das für Sie bedeutet

Die Zentralredaktion der Augsburger Allgemeine: Viele Redakteure sind ins Homeoffice ausgewichen.
Bild: Axel Hechelmann (Symbolfoto)

Recherche unter widrigen Bedingungen: In Zeiten des Coronavirus verändert sich auch die Arbeit von Journalisten. Ein Einblick.

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus – und trifft auch unsere Redaktion: Auch wir Journalisten müssen lernen, mit der Krise umzugehen. Aber was bedeuten die Umstellungen für unsere Leser, Zuschauer und Zuhörer? In einer neuen Folge unseres Podcasts "Augsburg, meine Stadt" sprechen wir über die Folgen des Coronavirus für unsere Berichterstattung.

Journalismus in Zeiten des Coronavirus: Jetzt im Podcast anhören

Zu Gast im Podcast ist Chefredakteur Gregor Peter Schmitz. Er spricht über die Bedeutung des Journalismus in Zeiten des Coronavirus. Außerdem reagiert er auf Kritik aus den sozialen Medien: Betreiben die Medien Panikmache? Und: Warum sind nicht alle Corona-Artikel kostenlos zugänglich?

Außerdem gibt die Redakteurin Maria Heinrich einen Einblick in ihre Arbeit: Wie recherchiert sie normalerweise? Was ändert sich mit dem Coronavirus an ihrer Arbeitsweise? Und wie sehr fühlt sie sich nun in ihr eingeschränkt?

Anmerkung der Redaktion: Diese Folge erscheint ausnahmsweise einen Tag früher als sonst. In Zukunft bleiben wir bei unserem gewohnten Rhythmus: Jeden zweiten Donnerstag erscheint eine neue Folge des Podcasts "Augsburg, meine Stadt".

Lesen Sie dazu auch: Wie unsere Redaktion digital über das Coronavirus berichtet

Podcast "Augsburg, meine Stadt" auf Spotify, iTunes und Co.

Den Podcast "Augsburg, meine Stadt" finden Sie bei Spotify, iTunes – und überall sonst, wo es Podcasts gibt.

Sie haben eine Frage, Kritik oder Anmerkungen? Dann schreiben Sie uns eine E–Mail an podcast@augsburger-allgemeine.de.

Lesen Sie dazu auch: Thema Podcast: Mit diesem Wissen können Sie mitreden

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.03.2020

Der Journalismus sollte sich gerade beim Corona-Virus gefordert sehen mutig zu recherchieren und der Öffentlichkeit mitzuteilen, dass das Problem Corona-Virus unserer Regierung schon seit 2013 bekannt ist und nichts dagegen unternommen wurde. Hierzu gibt es die Unterrichtung durch die Bundesregierung, Drucksache17/12051 vom 03.01.2013, ab Seite 55.

Permalink
25.03.2020

Lieber Herr Kraus,

lesen Sie bitte dazu unseren Artikel vom 16.März 2020 zu diesem Thema.

https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Schreckensszenario-aus-der-Schublade-koennte-in-der-Corona-Krise-helfen-id57056446.html

Freundliche Grüße

Community Management der Augsburger Allgemeinen
moderator@augsburger-allgemeine.de

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren