Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Barack Obama: Verliebt in Bayern: Barack Obama will das Oktoberfest besuchen

Barack Obama
25.04.2016

Verliebt in Bayern: Barack Obama will das Oktoberfest besuchen

US-Präsident Barack Obama möchte fürs Oktoberfest nach Deutschland zurückkehren. (Archivbild)
Foto: Tobias Hase, dpa

Exzellentes Bier und leckere Weißwurst: Bayern scheint es Barack Obama angetan zu haben. In Hannover verriet der US-Präsident, dass er bereits konkrete Pläne für einen neuen Besuch hat.

Gutes Bier, leckeres Essen, nette Menschen: Deutschland - im Besonderen Bayern - hat es Barack Obama angetan. Bei seinem Treffen mit Angela Merkel in Hannover geriet der US-Präsident regelrecht ins Schwärmen. Er habe bei seinen fünf Visiten als Staatschef "exzellentes Bier" trinken können und denke noch immer an die Weißwurst, die er am Rande des G-7-Gipfels auf Schloss Elmau gegessen habe, sagte er am Montag.

"Ich muss zugeben, dass die Deutschen einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen erobert haben", sagte Obama. "Sie haben mich und Michelle und unsere Töchter mit wundervoller Gastfreundschaft verwöhnt."

Und der mächtigste Mann der Welt hat bereits neue Pläne. "Ich bereue es, dass ich nie auf dem Oktoberfest gewesen bin", sagte er. "Ich werde also zurückkommen müssen." Dass das vermutlich nicht mehr als Staatsoberhaupt klappen wird - seine Amtszeit endet im Januar 2017 - sieht Obama gar nicht tragisch. "Ich denke, das macht mehr Spaß, wenn ich nicht mehr Präsident bin." AZ, afp

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.