Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Weilheim - Wahlergebnisse für Garmisch Partenkirchen & Weilheim Schongau (im Wahlkreis 226)

Bundestagswahl
27.09.2021

Wahlkreis Weilheim: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Der Wahlkreis Weilheim liegt in Oberbayern. In diesem Artikel bekommen Sie die Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021.
Foto: Christian Charisius, dpa (Archivbild)

Hier finden Sie nach der Bundestagswahl 2021 die Ergebnisse für den Wahlkreis Weilheim. Dazu gehören der Landkreis Garmisch-Partenkirchen und der Landkreis Weilheim-Schongau.

Wie stimmen die Menschen im Wahlkreis Weilheim bei der Bundestagswahl 2021 am 26. September ab? Nach der Auszählung finden Sie die Ergebnisse in diesem Artikel.

Der Wahlkreis Weilheim umfasst zwei Landkreise in Bayern: Zum einen gehört Garmisch-Partenkirchen mit Orten wie Mittenwald und Murnau am Staffelsee dazu, zum anderen auch Weilheim-Schongau samt Penzberg und Schongau. Hier folgen die Wahlergebnisse und weitere Informationen.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Weilheim

Zur Bundestagswahl finden Sie das aktuelle Ergebnis in unserem Datencenter. Dort sehen Sie zum einen, welcher Kandidat die meisten Erststimmen bekommen hat. Zum anderen erfahren Sie das Wahlergebnis der Zweitstimmen, mit denen Parteien gewählt werden und die am Ende über die Sitzverteilung im Bundestag entscheiden.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau bilden Wahlkreis 226

Deutschland ist zur Bundestagswahl 2021 insgesamt in 299 Wahlkreise eingeteilt - einer davon ist der Wahlkreis Weilheim in Oberbayern mit der Nummer 226. Jeder Wahlkreis soll ungefähr dieselbe Anzahl an Einwohnern umfassen. Das ist der Grund dafür, dass die Landkreise Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau zur Wahl eine Einheit bilden.

Aus beiden Landkreisen gehören alle Städte, Gemeinden und Märkte zum Wahlkreis. Insgesamt leben hier rund 220.000 Menschen. Das ist ein Überblick über alle Orte:

Landkreis Garmisch-Partenkirchen (komplett)

  • Bad Bayersoien
  • Bad Kohlgrub
  • Eschenlohe
  • Ettal
  • Farchant
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Grainau
  • Großweil
  • Krün
  • Mittenwald
  • Murnau am Staffelsee
  • Oberammergau
  • Oberau
  • Ohlstadt
  • Riegsee
  • Saulgrub
  • Schwaigen
  • Seehausen am Staffelsee
  • Spatzenhausen
  • Uffing am Staffelsee
  • Unterammergau
  • Wallgau

Landkreis Weilheim-Schongau (komplett)

  • Altenstadt
  • Antdorf
  • Bernbeuren
  • Bernried am Starnberger See
  • Böbing
  • Burggen
  • Eberfing
  • Eglfing
  • Habach
  • Hohenfurch
  • Hohenpeißenberg
  • Huglfing
  • Iffeldorf
  • Ingenried
  • Oberhausen
  • Obersöchering
  • Pähl
  • Penzberg
  • Polling
  • Prem
  • Raisting
  • Rottenbuch
  • Schongau
  • Schwabbruck
  • Schwabsoien
  • Seeshaupt
  • Sindelsdorf
  • Steingaden
  • Weilheim in Oberbayern
  • Wessobrunn
  • Wielenbach
  • Wildsteig

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Wahlergebnis für Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau der letzten Wahl

Weilheim ist der Wahlkreis von Alexander Dobrindt, der von 2013 bis 2017 Bundesverkehrsminister war und seit 2017 Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag ist. Bei der vergangenen Bundestagswahl hatte er als Direktkandidat mit 47,9 Prozent die meisten Stimmen geholt. Auf Platz zwei landete Enrico Corongiu von der SPD mit 14,8 Prozent.

Auch bei den Zweitstimmen dominierte die CSU 2017 das Wahlergebnis im Wahlkreis Weilheim. Das waren die Ergebnisse:

  • CSU: 42,9 Prozent
  • AfD: 12,1 Prozent
  • SPD: 11,5 Prozent
  • FDP: 10,4 Prozent
  • Grüne: 9,5 Prozent
  • Linke: 5,4 Prozent

Für die CSU gab es aber nicht nur Grund zur Freude: Sie holte zwar ein deutlich besseres Ergebnis als alle anderen Parteien im Wahlkreis, verlor im Vergleich zu 2013 aber auch fast zehn Prozentpunkte. (sge)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.