Newsticker
RKI registriert 5412 Corona-Neuinfektionen und 64 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Comeback: Stoiber macht Wahlkampf für Roland Koch

Comeback
09.01.2008

Stoiber macht Wahlkampf für Roland Koch

Edmund Stoiber.
Foto: Fred Schöllhorn

Comeback für Edmund Stoiber: Der frühere bayerische Ministerpräsident stürzt sich wieder in den Wahlkampf, als Unterstützung für Roland Koch und Christian Wulff (beide CDU). Los geht es am 18. Januar.

München (lby) - Im Endspurt vor den Landtagswahlen setzen Hessens Ministerpräsident Roland Koch und Niedersachsens Regierungschef Christian Wulff (beide CDU) auf Schützenhilfe aus Bayern:

Der frühere Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) unterstützt Koch und Wulff mit mehreren Wahlkampfauftritten. Ein Sprecher Stoibers bestätigte am Mittwoch entsprechende Berichte der "Bild"-Zeitung und des "Münchner Merkur".

Der CSU-Ehrenvorsitzende komme damit persönlichen Bitten seiner früheren Kollegen nach. "Für mich ist das selbstverständlich Ehrensache. Mein Herz schlägt für die Union."

Dass Stoiber von seinen Ämtern zurückgetreten ist, spielte für Koch und Wulff keine Rolle. Er sei ein großer Wahlkämpfer der Union gewesen, deshalb lege man großen Wert auf seine Unterstützung, sagte Stoibers Sprecher. Stoiber spricht am 18. Januar im niedersächsischen Quakenbrück und am 23. Januar in Gießen und Herborn.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren