1. Startseite
  2. Politik
  3. Motorradfahren ohne Prüfung? Keine gute Idee!

Motorradfahren ohne Prüfung? Keine gute Idee!

Stifter.jpg
Kommentar Von Michael Stifter
20.06.2019

Mit seinem Vorschlag wird Minister Andreas Scheuer zum Verkehrsrisiko. Da kann er auch gleich die Helmpflicht abschaffen und die Promille-Grenze wieder erhöhen.

Wenn CSU-Verkehrsminister eine Idee haben, ist Vorsicht geboten. Die Sache mit der Maut konnte Andreas Scheuer ja noch seinem Vorgänger in die Schuhe schieben. Nun präsentiert der bekennende Tempo-Junkie eine eigene Idee: Wer seit mindestens fünf Jahren einen Autoführerschein hat und älter als 25 ist, soll künftig automatisch auch kleinere Motorräder bis zur 125er Klasse fahren dürfen – ohne Prüfung. Eine Schulung mit fünf 90-minütigen Einheiten (für Theorie und Praxis) soll reichen.

Kleinere Motorräder verursachen mit die meisten Unfälle

Dabei werden schon jetzt durch solche „Leichtkrafträder“, die locker 100 Stundenkilometer schnell werden, die zweitmeisten Unfälle mit Personenschaden verursacht. Der Vorschlag des Ministers, auch ungelernte Fahrer damit fahren zu lassen, würde unsere Straßen ohne jede Not unsicherer machen.

Das Argument, früher hätte der Autoführerschein doch auch gereicht, um Motorrad zu fahren, führt auf die falsche Spur. Früher durfte man ja auch ohne Helm, ohne Gurt und mit bis zu 1,5 Promille Alkohol im Blut auf die Straße und wurde damit zum Verkehrsrisiko – auch für alle anderen!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.06.2019

Egal - der Verkehr in Deutschland wird mutwillig gefährlicher gemacht. Diese Regel reiht sich nahtlos z.B. neben die des E-Scooters.

Permalink
20.06.2019

Die Regelung gab es in D schon so ähnlich mal; mit dem ehemaligen Auto 3er konnte man die damaligen 80er fahren.

Nun nach 5 Jahren Autofühererschein und mit > 25 Jahre noch mit extra Fahrstunden dazu finde ich das nicht abwegiger als ohne jede Praxis mit dem Autoführerschein einen Tempo 50 Roller zu fahren.

Wer jetzt kritisiert soll doch bitte dann schon konsequent sein!

Selber habe ich den damaligen 1a mit 25 gemacht - da ist man schon wesentlich weiter als mit 18 - man kann sich voll auf die Widrigkeiten der 2 Räder konzentrieren und der Rest läuft schon so nebenher.

Permalink
20.06.2019

"Motorradfahren ohne Prüfung? Keine gute Idee!"

Ohne Prüfung Verkehrsminister zu werden, geht schon eher.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren