Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Bobingen: Corona-Krise: Was vom Applaus für die Pfleger geblieben ist

Bobingen
18.10.2020

Corona-Krise: Was vom Applaus für die Pfleger geblieben ist

Christine Bihler links und Anja Pfänder arbeiten im Bobinger Krankenhaus. Sie fordern Reformen in der Pflege und vor allem mehr Personal statt einmaliger Bonuszahlungen.
Foto: Carmen Janzen

Plus Kranken- und Altenpfleger sind zu Beginn der Corona-Krise beklatscht worden. Mitarbeiterinnen der Wertachklinik Bobingen erzählen, wie ihr Job aktuell aussieht.

In der Corona-Krise hatten Pflegekräfte aus Altenheimen und Krankenhäusern die mediale Aufmerksamkeit wie kaum eine andere Berufsgruppe. Wenn jemand systemrelevant war, dann sie. Weltweit klatschten Bürger wochenlang täglich von Balkonen. Forderungen nach mehr Personal und besserer Bezahlung wurden laut. Der Staat versprach Boni. Doch was ist geblieben von der Begeisterung der Bürger und von den Versprechen der Politik? Zwei Mitarbeiterinnen der Wertachklinik Bobingen erzählen, wie sich die Situation bis heute verändert hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.