Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Flutlicht-Streit: Entscheidung der Golfer erntet viel Zuspruch

Bobingen-Burgwalden

07.08.2020

Flutlicht-Streit: Entscheidung der Golfer erntet viel Zuspruch

Die Driving Range auf dem Golfplatz in Burgwalden bekommt nun doch keine Flutlichtanlage.
Bild: Marcus Merk (Archiv)

Plus Naturschützer begrüßen das Ende der Pläne für eine Flutlicht-Anlage an der Driving Range. Mit der Entscheidung endet ein langer Streit.

Das Ende des Streits um eine geplante Flutlichtanlage auf dem Golfplatz in Burgwalden löst ein positives Echo unter Naturschützern aus. Etwas differenzierter sah dies der Landtagsabgeordnete Fabian Mehring aus Meitingen: Der Abbruch des Projekts sei gleichermaßen eine gute Nachricht für Naturschützer, Anwohner und Golfer.

„Ich freue mich sehr über die Entscheidung des Golfclubs Augsburg, von sich aus auf das umstrittene Projekt zu verzichten. Davon profitieren nicht einzig der Naturschutz und die Anwohner, sodass der Dorffrieden in Burgwalden wiederhergestellt werden kann“, sagte Mehring. Der Golfclub erspare sich und den Behörden teure Gutachten, die am Ende vermutlich zu unwirtschaftlichen Auflagen geführt hätten.

Keine Flutlichtanlage in Burgwalden: "Ein Sieg für alle"

Der Vorstand des Golfclubs Augsburg hatte die Pläne verworfen, weil sich im Verlauf der Planungen und Erlaubnisverfahren herausgestellt habe, dass der Gesetzgeber künftig auch für Sport- und Golfplätze strengere Vorgaben im Rahmen der allgemein verbindlichen Umweltverträglichkeitsprüfung von Firmen und Betriebsstätten vorsieht. Der Vorstand erachte es unter diesen Vorzeichen außerdem wirtschaftlich nicht mehr vertretbar, Gutachten für die Realisierung und den Betrieb einer solchen Flutlichtanlage einzuholen und den Antrag für eine Betriebsgenehmigung bei der Aufsichtsbehörde weiterzuverfolgen. Nachdem der Antrag zurückgezogen wurde, entfällt auch für das Landratsamt die Grundlage für weitere Prüfungen im Zusammenhang mit der Flutlichtanlage. Das Verfahren hat sich somit für das Landratsamt erledigt.

„Das ist ein Sieg für alle – für die Insekten und Natur, für Umweltschutz und Vernunft und nicht zuletzt für alle Mitwirkenden, die diese Entscheidung ermöglicht haben“, teilte Hannes Grönninger für den Bund Naturschutz mit.

Naturschützer begrüßen Entscheidung der Burgwalder Golfer

Auch die Grünen im Landkreis begrüßen es, dass die Flutlichtanlage nicht realisiert wird. Kreis-Sprecher Felix Senner: Das Einlenken des Golfclubs zeige, wie wichtig das Engagement der Bürger vor Ort für den Umweltschutz sein kann. Die Grünen hatten sich zuvor in einem offenen Brief an die Mitglieder des Golfclubs gewandt, das Gespräch mit dem Präsidium gesucht und sich an die Seite der Beschwerdeführer in Burgwalden gestellt. Diese hatten eine Petition beim Landtag eingereicht.

Als „guten Tag für den Naturschutz“ bezeichnete Kreisrätin und ÖDP-Kreisvorsitzende Gabi Olbrich-Krakowitzer die Entscheidung. Die ÖDP hatte die Flutlichtanlage strikt abgelehnt. „Wir sind erleichtert, denn neben den schädlichen Auswirkungen am sensiblen Standort Burgwalden im Landschaftsschutzgebiet Westliche Wälder hätte das Vorhaben sicherlich Nachahmer nach sich gezogen“, so Olbrich-Krakowitzer.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren