Newsticker

DIHK: 40 Prozent der Betriebe im Reise- und Gastgewerbe akut von Insolvenz bedroht
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Freie Wähler stellen Bürgermeisterkandidaten auf

Kommunalwahl

04.11.2019

Freie Wähler stellen Bürgermeisterkandidaten auf

Herbert Graßl (ganz rechts) wird von den Freien Wählern Langerringen als Bürgermeisterkandidat nominiert: (von links) Ingrid und Herbert Rupprecht, Dieter Bruche, Ralph Maier, Karl Botzenhardt, Beate Schulze-Zech, Klaus Tochtermann, Ralf Botzenhardt.
Bild: Hieronymus Schneider

Der 55-jährige Landwirt Herbert Graßl kandidiert in Langerringen

Bei der Generalversammlung vor zwei Wochen blieb die Frage noch offen, ob die Freien Wähler einen eigenen Kandidaten für die Wahl des Bürgermeisters von Langerringen am 15. März 2020 stellen werden. Nun haben sie sich dazu entschieden, ihren Vorsitzenden Herbert Graßl ins Rennen zu schicken.

Der gebürtige Langerringer ist seit 2008 im Gemeinderat als Fraktionsvorsitzender der „Freien Wähler“ vertreten. Mit seiner Ehefrau Ingrid Rotter-Graßl hat er vier erwachsene Kinder und betreibt eine Landwirtschaft mit Milchviehhaltung.

Seit 2010 ist Graßl auch Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Langerringen. Im Dorf- und Vereinsleben ist er fest verwurzelt. Seit 1980 ist er aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, war Vorsitzender des Schützenvereins Hubertus und ist im Partnerschaftsverein Langerringen La Baconnière im Vorstand aktiv. Auch dem Musikverein, dem Arbeiter-Kranken-Unterstützungsverein und der Zimmerstutzengesellschaft Langerringen gehört er als Mitglied an.

Zu seiner Motivation erklärte Graßl: „Wir sind die zweitstärkste Fraktion im Gemeinderat und die Bürger sollten eine echte Wahl zwischen mehreren Kandidaten haben.“ Zu den Zielen der Freien Wähler wird er sich bei der offiziellen Nominierungsversammlung am 29. November äußern, bei der auch die Vorschlagsliste für die Gemeinderatswahl veröffentlicht wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren