1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landwirt tritt als Bürgermeisterkandidat an

Langerringen

03.12.2019

Landwirt tritt als Bürgermeisterkandidat an

Dr. Fabian Mehring (rechts) gratulierte Herbert Graßl zur Wahl.
2 Bilder
Dr. Fabian Mehring (rechts) gratulierte Herbert Graßl zur Wahl.
Bild: Hieronymus Schneider

Herbert Graßl will Politik mit „gesundem Menschenverstand“ machen. Auch die Liste der Gemeinderatskandidaten der Freien Wähler Langerringen steht.

Es war kein Geheimnis mehr, dass Herbert Graßl als Kandidat um das Amt des Bürgermeisters für die Freien Wähler ins Rennen geht. Schon in der ersten Novemberwoche wurde dieser Beschluss des Vorstandes veröffentlicht (wir berichteten). Nun wurde diese Entscheidung in der Nominierungsversammlung bestätigt und gleichzeitig die Wahl der Gemeinderatskandidaten vollzogen. Als Versammlungsleiter fungierte Landtagsabgeordneter Fabian Mehring.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Vor der Wahl stellte sich Herbert Graßl den 20 wahlberechtigten Mitgliedern der Freien Wähler Langerringen und den 15 erschienenen Gästen mit seinem persönlichen Werdegang vor und nannte seine politischen Ziele. Graßl wurde 1964 in Langerringen geboren. Sein Vater stammte aus Finning am Ammersee und heiratete nach Kriegsteilnahme in Langerringen ein. Nach der Ausbildung zum Landwirt musste Herbert Graßl schon mit 23 Jahren den elterlichen Hof übernehmen. Seit 1989 ist er mit seiner Ehefrau Ingrid Rotter-Graßl verheiratet und sie haben vier inzwischen erwachsene Kinder. 1993 erweiterte er seinen Bauernhof mit Milchviehhaltung, der nach einem Brandschaden im Jahr 2015 teilweise erneuert wurde. Graßl ist im Dorfleben fest verwurzelt und kann auf etliche Ehrenämter verweisen. Seit 40 Jahren ist er im Schützenverein Hubertus, war viele Jahre dessen Vorsitzender und ist heute noch in der ersten Luftpistolenmannschaft aktiv. Ebenso lange gehört er der Feuerwehr an. Seit 20 Jahren setzt er sich als Gründungsmitglied des Partnerschaftsvereins für die deutsch-französische Freundschaft ein und ist Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Langerringen. Auch dem Musikverein, dem Arbeiter-Kranken-Unterstützungsverein und der Zimmerstutzengesellschaft Langerringen gehört er als Mitglied an.

Vor zwölf Jahren wurde Graßl in den Gemeinderat gewählt und führte die FW-Fraktion. Zu seiner Motivation erklärte Graßl: „Ich traue mir das Amt des Bürgermeisters zu. Als selbstständiger Landwirt kann ich Entscheidungen mit gesundem Menschenverstand treffen, auch wenn ich keine akademischen Grade habe.“

Landwirt tritt als Bürgermeisterkandidat an

Er will begonnene Projekte zu Ende bringen

Im Falle seiner Wahl will er als Bürgermeister zuerst die bereits begonnenen Projekte, an denen die FW immer mitgewirkt haben, zu Ende bringen. „Das Auftragsbuch ist voll, wir brauchen die nächsten Jahre nichts Neues“, sagte Graßl und nannte die Erweiterung des Kindergartens in Gennach, den Bau der Kinderkrippe in Langerringen, die Sanierung der Schule, den Neubau der Wertstoffsammelstelle und des Ärztezentrums, sowie der Abwasserleitung von Schwabmühlhausen nach Langerringen. Seine langfristigen Ziele sind der verantwortungsvolle Umgang mit Gewerbeflächen und Bereitstellung von Bauland unter schonendem Umgang mit dem Acker- und Grünland. Dazu gehöre auch eine sinnvolle Bauleitplanung und die Stärkung des Ortskerns durch Lückenschluss und Beseitigung von Leerständen. Graßl will sich auch für die Beseitigung der Einschränkungen beim Betrieb des Gemeindezentrums einsetzen. Graßl wurde einstimmig bei einer Enthaltung zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Anschließend stellten sich die Gemeinderatskandidaten nach der vorbereiteten Vorschlagsliste vor, die ebenso einstimmig beschlossen wurde.

Die Liste der Freien Wähler

Herbert Graßl

Karl Botzenhardt

Herbert Rupprecht

Beate Schulze-Zech

Ralph Maier

Dieter Bruche

Carolin Graßl

Ralf Botzenhardt

Bettina Helbing

Norbert Wiedl

Tina Weißig

Tim Cavegn

Silke Weh

Klaus Tochtermann

Ingrid Rupprecht

Dominik Bihler

Ersatzkandidat Manfred Gerum

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren