1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mittelschüler feiern den „Beginn einer neuen Zeit“

Untermeitingen

21.07.2018

Mittelschüler feiern den „Beginn einer neuen Zeit“

Copy%20of%20IMG_5767.tif
3 Bilder
26 Schüler haben die neunte Klasse absolviert und halten ihre Zeugnisse in Händen. 80 Prozent haben den qualifizierenden Hauptschulabschluss geschafft, drei Schüler streben jetzt die nächste Bildungsstufe, die Mittlere Reife, an.
Bild: Veronika Lintner

An der Mittelschule Untermeitingen erhalten die Schüler der neunten Klasse ihr Abschlusszeugnis. Nun führen ihre Wege in verschiedene Richtungen.

Im Foyer der Mittelschule Untermeitingen herrscht Feierstimmung an diesem Vormittag. 26 junge Menschen stehen auf der Bühne und strahlen um die Wette. Sie haben die 9. Klasse mit Erfolg absolviert – und erhalten nun ihre Abschluss-Zeugnisse aus den Händen des Direktors.

„Ihr seid eine sehr erfolgreiche Klassengemeinschaft“, lobt Schulleiter Markus Fendt in seiner Ansprache. 80 Prozent des Jahrgangs haben den QA, den qualifizierenden Hauptschulabschluss geschafft. „Eine fantastische Quote“, sagt Fendt. Dieser Abschlussjahrgang sei eine Gemeinschaft mit starkem Charakter und Eigensinn. Mit einem Lächeln erinnert sich der Direktor an den Abschlussstreich der Absolventen: Mit 4000 Luftballons und 100 Meter Absperrband hatten die Neuntklässler eines Morgens die Schule in Beschlag genommen. Die Lehrer mussten die Mittelschule wieder freikämpfen – indem sie beim Sackhüpfen und beim Bobby-Car-Rennen antraten.

Poppige und klassische Töne im Foyer

Die Abschlussrede halten die Absolventinnen Julia Halbritter und Alina Leutgeb. „Wir feiern hier das Ende eines Lebensabschnitts und den Beginn einer neuen Zeit“, sagen sie. Ihre kurze, launige Rede wendet sich an das Publikum, das sich im Foyer eingefunden hat – an Eltern, Geschwister, Freunde und Lehrer: „Wir bedanken uns bei allen, die für uns da waren, uns motiviert haben und uns ausgehalten haben.“ Eine Fotopräsentation auf großer Leinwand zeigt Erinnerungen und Momentaufnahmen des Jahrgangs: Selfies aus dem Schulalltag, aber auch Schnappschüsse von besonderen Aktionen wie der Abschlussfahrt in den Alpen. Für die Entlassfeier haben sich alle Schüler in Schale geworfen, in Ballkleidern oder auch in Tracht. Die Schulband spielt poppige Hits, zu einem Song von Katy Perry bieten die Schülerinnen der 8. und 9. Klasse einen Tanz dar. Doch auch klassische Töne erklingen im Foyer: Die Absolventin Deborah Muertter präsentierte mit ihrem Cello ein Stück.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Jahrgangsbeste hat die Note 1,6

Mit dem Abschluss in der Tasche führen die Wege der Schüler jetzt in verschiedene Richtungen. „Einige beginnen eine Ausbildung, andere wollen auf weiterführende Schulen gehen“, erklärt der Schulleiter. Und drei Absolventen streben die Mittlere Reife an. Enya Hillebrand ist eine von ihnen – sie ist mit ihrer Abschlussnote von 1,6 die Jahrgangsbeste. Den feierlichen Moment auf der Bühne habe sie genossen, sagt Hillebrand: „Es war super toll. Ich bin stolz auf mich.“ Welchen beruflichen Weg sie einschlagen will, das weiß sie noch nicht. Sie will nun die Zeit nutzen, sich auf die Mittlere Reife vorzubereiten. „9+2“ heißt das System, das die Mittelschüler auf dem Bildungsweg eine Stufe weiter führt.

Zu den Gratulanten und Ehrengästen der Feier zählt auch Grabens Bürgermeister Andreas Scharf. Er eröffnet seine Festrede mit einer Frage an die Absolventen: „Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, warum eure Schule vor ein paar Jahren von Haupt- in Mittelschule umbenannt wurde?“ Das Wort „Mittel“ stehe oftmals für nichts Besonderes, für Mittelmaß und Durchschnitt, sagt Scharf. Aber für diese Schule und den Abschlussjahrgang bedeute Mittel etwas anderes: „Die Schule war für euch ein gutes Mittel, um Freundschaften zu schließen, Interessantes zu erfahren und gut vorbereitet ins Leben zu starten“, sagt Scharf.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_8032.JPG
Klosterlechfeld

Florian Pronold und die „Alte Schachtel“

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket