Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neustart in Corona-Zeiten: Aus der Liebe zur Dattel wird ein Geschäftsmodell

Königsbrunn

20.02.2021

Neustart in Corona-Zeiten: Aus der Liebe zur Dattel wird ein Geschäftsmodell

Jasmin Pschodala hat ihre Ernährung umgestellt und isst häufig Datteln. Seit diesem Jahr vertreibt die Königsbrunnerin das "Brot der Wüste" auch.
Bild: Andrea Collisi

Plus Jasmin Pschodala ist durch Ernährungsumstellung auf die Datteln gekommen. Seit Kurzem vertreibt die Königsbrunnerin die Bio-Früchte und etabliert einen Lieferservice.

Datteln kannte man lange Zeit hierzulande vor allem als die süße orientalische Nascherei vornehmlich zur Weihnachtszeit. In türkischen wie arabischen Supermärkten waren sie allerdings als frische Ware mindestens über den Zeitraum von September bis Februar, getrocknet meist das ganze Jahr über zu finden. Für Jasmin Pschodala aus Königsbrunn stellt das vier bis sechs Zentimeter große "Brot der Wüste" ein neues wirtschaftliches Standbein dar. Anfang des Jahres hat sie sich mit einem Vertrieb namens "Royal Bites" selbstständig gemacht, seit zwei Monaten liefert sie die Früchte Kunden auf Wunsch auch an die Haustür.

Die Dattel als gute Basis für eine gesunde Ernährung, davon ist die 29-jährige Einzelhandelskauffrau überzeugt. An wichtigen Inhaltsstoffen liefert sie neben dem Vitamin A, dem B-Komplex und Vitamin C auch Spurenelemente wie Zink, Eisen, Magnesium, Phosphor und Kalium. Selbst habe sie vor Jahren ihre Ernährung komplett umgestellt und ihre eigenen Schokoladegelüste oder Heißhungerattacken auf industriell hergestellte Zuckerprodukte komplett mit Datteln ersetzt. Mit ihrem Geschäft will sie auch auf die Gefahren von Produkten mit hohen Fettanteilen, raffiniertem Zucker, Konservierungs- und Farbstoffen aufmerksam machen: "Teilweise werden unseren Lebensmitteln mehr als 2000 Substanzen beigemischt. Unser Körper reagiert mit Übergewicht und Krankheiten."

Die Königsbrunnerin liefert drei verschiedene Dattelsorten zu den Kunden

Bei ihrem Dattel-Lieferservice konzentriert sich Pschodala auf drei hochwertige Sorten, alle aus Bio-Anbau, alle direkt importiert und im Kühlschrank gelagert. So bleibe der Geschmack am besten erhalten. Mit dem Produkt kennt sich Pschodala bestens aus: Schon in ihrer Saftbar, die sie bis ins Jahr 2019 in Augsburg mit ihrem Freund betrieben hat, gab es die süßen Früchte. Eine Gastronomie ist in ihrem neuen Konzept vorerst nicht enthalten. Der Kunde bestellt über die Facebook-Seite von Royal Bites oder per Telefon, ausgeliefert wird zweimal in der Woche - in Königsbrunn kostenfrei, im Umkreis mit einem Lieferaufschlag. Neben dem Dattel-Vertrieb arbeitet die 29-Jährige auch in ihrem erlernten Beruf: 30 Stunden pro Woche ist sie bei einem Bio-Bäcker in der Region angestellt. So bleibt ihr auch genug Zeit für das Dattelgeschäft.

Zur Auswahl stehen die weltweit an Nummer eins stehende Dattelsorte Medjool, die in der Gastronomie als besondere Vorspeisen- oder Dessertvariation verwendet wird. Die als "Königsdattel" bezeichnete Sorte wird im Flyer als saftig süßes Fruchtfleisch mit leichtem Honigaroma beschrieben. Jasmin Pschodala bietet sie pur oder auch mit selbst zubereiteter Cashew-Vanille-Mus-Füllung an. Zuvor hatte sie auch schon Füllungen mit Pistazien- oder Tahinmus ausprobiert.

Die Dattel-Variation mit Cashew-Vanille-Mus ist der Renner

Geblieben ist jedoch diese Variation und die ist tatsächlich auch in den knapp sechs Wochen seit der Einführung ein absoluter Renner. "Ich habe, was diesen besonderen Snack betrifft, inzwischen so viele Vorbestellungen, dass ich, kaum habe ich frische Ware, sie doch schon wieder als ausverkauft angeben muss“, unterstreicht die Dattelkennerin. Die Früchte seien geschmacklich deutlich vielseitiger als hierzulande bekannt: Jasmin Pschodala empfiehlt die Dattelsorten Wanan und Frankha, die mit nur leicht milder Süße, dafür aber würzigem Geschmack, einem Hauch von Zimt oder Nuss aufwarten.

Vier bis sechs Zentimeter lang sind die Bio-Datteln. Ein Verkaufsschlager ist die Variante mit einem Cashew-Vanille-Mus.
Bild: Andrea Collisi

Ein wichtiges Qualitätskriterium ist für die Königsbrunnerin, dass die Früchte gekühlt transportiert werden. Darauf achtet sie in ihrer Lieferkette ganz besonders: "Man merkt sofort, wenn Datteln nicht richtig gekühlt aufbewahrt werden. Sie können dann auch schlecht werden." Sich selbst hat Pschodala zwei Kühlschränke nur für die Datteln zugelegt. Ihr persönlicher Neustart in Corona-Zeiten ist fürs Erste gut gelungen. Für die Zukunft kann sie sich Crowdfunding vorstellen und hat auch noch andere Ideen wie Verkostungsaktionen im Kopf.

In der nächsten Folge unserer Serie "Neustart in Corona-Zeiten" geht es um die Situation von Gastronomen, die 2020 ein neues Lokal eröffnet haben.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren