1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Relaxen, forschen und spielen

Ferienprogramm

22.08.2014

Relaxen, forschen und spielen

Ausgerüstet mit weißen Handschuhen und einem Detektivkoffer galt es bei BMW verschiedene Informationen zu sammeln.
Bild: Elisa Rehm

Kinder erleben eine abwechslungsreiche Woche und erfahren, dass auch ein Museum alles andere als langweilig sein kann

Eine abwechslungsreiche Ferienwoche mit verschiedenen Ausflügen boten Kinder- und Jugendreferentin der Gemeinde Graben Angela Bschorr und Jugendpflegerin der Gemeinde Untermeitingen Elisa Rehm im Rahmen des Lechfelder Ferienprogramms an.

Die Ausflugswoche begann mit einem Strandtag nur für Mädels am Starnberger See. Bei strahlendem Sonnenschein konnte man es in und am kühlen See sehr gut aushalten und die ein oder andere fühlte sich wie in den Italien-Urlaub versetzt.

Am Mittwoch ging es für 13 Hobby- Detektive zur „Mission Mobilität“ ins BMW-Junior-Museum nach München. Eingeteilt in drei Fahndungsteams machten sich die jungen Ermittler im Rahmen eines interaktiven Rundgangs durch das Museum auf die Suche nach den gesuchten Fahrzeugen. Ausgerüstet mit weißen Handschuhen und einem Detektivkoffer galt es dabei, verschiedene Informationen zu sammeln und spannende Aufgaben zu lösen: Wie groß und wie schnell ist das verdächtige Fahrzeug? Ist es eher rund oder eckig? Nachdem alle gesuchten Autos gefunden wurden und deren Daten auf einem kreativen Steckbrief festgehalten wurden, konnte die „Mission Mobilität“ erfolgreich beendet werden. Ein Besuch des BMW Junior Campus sowie des nahegelegenen Olympiaturms rundete den Ausflug ab.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Großstadtleben im Kleinformat – das erwarteten die Teilnehmer in der Spielstadt Mini-München. In der voll funktionierenden Stadt mit über 60 Betrieben und öffentlichen Einrichtungen wie beispielsweise der Stadtverwaltung, dem Fernsehstudio, dem Handwerkerhof, der Gärtnerei, dem Theater und der Müllabfuhr, konnten die Kinder arbeiten, studieren, Geld verdienen („MiMüs“) und dieses etwa im Restaurant, dem Kino oder bei einer Taxi-Fahrt auch wieder ausgeben.

Dass das Münchner Museum so rein gar nichts mit Langeweile zu tun hat, zeigte wieder einmal der Ausflug zum Kinder- und Jugendmuseum in München. Zum Thema „Luft“ konnten die Kinder an über 30 Mitmachstationen einiges ausprobieren und erforschen: Was ist Luft und wie fühlt sich Wind an? Wie werden Gerüche übertragen? Wie der Schall? Was ist eigentlich das Klima?

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20OM-FFW_%c3%9cbung1.tif
Obermeitingen

Drei Brände auf einmal als Training für den Ernstfall

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen